Duell der Torjäger FC Bayern gegen Tottenham: Auf Harry Kane müssen sie besonders achten

Schoss sich am Wochenende mit einem Treffer für das Duell gegen die Bayern warm: Tottenham-Stürmer Harry Kane (26). Foto: imago/Action Plus

Die Bayern treffen am Dienstag in der Champions League auf Tottenham Hotspur. Bei den Engländern ist derzeit nur einer in Top-Form - Torjäger Harry Kane (26).

 

London - Kräftemessen zweier internationaler Schwergewichte!  Am zweiten Spieltag der Champions League muss der FC Bayern auswärts bei Tottenham Hotspur (Dienstag, 21 Uhr, DAZN und AZ-Liveticker) ran. Am Wochenende übernahmen die Münchner durch den 3:2-Sieg beim SC Paderborn zwar erstmals in dieser Saison die Tabellenführung, allerdings offenbarte der Rekordmeister gegen den Aufsteiger auch defensive Lücken.

Tottenham-Star Harry Kane in Torlaune

Im Duell mit den Engländern darf sich die Münchner Hintermannschaft keine Unkonzentriertheiten leisten. Die Gastgeber haben mit Stürmer Harry Kane (26) einen Goalgetter in ihren Reihen, der solche Fehler eiskalt bestraft. Bereits sechsmal traf der 26-Jährige in acht Pflichtspielen. Damit kann der Kapitän der englischen Nationalmannschaft jedoch nicht mit Bayern-Knipser Robert Lewandowski (31) mithalten, der momentan trifft wie am Fließband und wettbewerbsübergreifend in neun Spielen schon zwölfmal erfolgreich war.

Die Bayern dürften dennoch gewarnt sein: Kane konnte in seinen letzten drei Pflichtspielen für die Spurs (darunter auch die Champions-League-Partie gegen Piräus) immer einen Treffer erzielen. "Das sind vielleicht die beiden besten Mittelstürmer der Welt im Moment. Kane ist ein Top-Spieler, der wahnsinnig viele Tore macht", betonte auch Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge vor dem Aufeinandertreffen beider Stürmer. 

FC Bayern: Gegner Tottenham sucht nach Form 

Dass sich die Münchner keinesfalls vor den Spurs verstecken müssen, zeigt auch deren durchwachsener Saisonstart in der Premier League. Nach zwei Niederlagen und zwei Unentschieden liegen die Londoner bereits zehn Punkte hinter Liga-Primus Liverpool. Auch in der Champions-League kamen die Spurs am ersten Spieltag nicht über ein 2:2-Unentschieden bei Olympiakos Piräus hinaus. In der vergangenen Woche wurde Tottenhams Fehlstart durch das blamable Ligapokal-Aus nach Elfmeterschießen beim englischen Viertligisten Colchester United gekrönt. Mit einem Auswärtssieg am Dienstag würden die Bayern die Londoner noch tiefer in die Krise stürzen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading