Dschungelcamp-Kandidatin 2018 Wer ist eigentlich Schauspielerin Sandra Steffl aus München?

Robin Bade und Sandra Steffl Foto: Privat

Woher kennt man eigentlich Sandra Steffl (47)? Das fragen sich viele der Zuschauer, die derzeit das Dschungelcamp schauen. Die Münchnerin ist Schauspielerin, brachte Burlesque vor 18 Jahren nach Deutschland und hat eine Tochter. Die AZ hat mit ihrem guten Freund, TV-Star Robin Bade, gesprochen. Hat sie Chancen auf die Dschungelkrone?

 

1996 wurde Sandra Steffl einem breiten Publikum bekannt. Die gelernte Visagistin ergatterte 1997 eine Nebenrolle in Helmut Dietls Filmkomödie "Rossini - oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief". Doch eigentlich wurde sie mit nur 21 Jahren von Thomas Hermanns entdeckt. Sie hatte dadurch mehrere Auftritte in der erfolgreichen Sendung "Quatsch Comedy Club" auf ProSieben. Doch das war vor 20 Jahren.

Größere Schauspielrollen blieben anschließend aus. Kurzzeitig präsentierte sie 1999 ein Jahr lang die RTL2-Show "Hot Jokes", in der drei Comedians Witze erzählten und das Publikum über den Sieger abstimmte. "Die älteren Zuschauer werden Sandra auf jeden Fall sofort wiederkennen. Sie ist eine wahnsinnig witzige und herzliche Frau, die ordentlich Spaß ins Dschungelcamp bringen wird", so Robin Bade zur Abendzeitung.

Robin Bade und Sandra StefflModerator Robin Bade und Dschungelcamp-Kandidatin Sandra Steffl sind gut befreundet. Foto: privat

Robin und Sandra kennen sich seit vielen Jahren, verbrachten sogar einen Weihnachtsabend 2017 gemeinsam. "Sandra freut sich sehr über ihre TV-Präsenz im Dschungelcamp und hat eigentlich vor nichts Angst", so der Moderator. Und weiter: "Ganz ehrlich, sie ist der Underdog. Sie hat gute Chancen, die Show zu gewinnen. Niemand rechnet mit ihr."

Sandra Steffl steht auch mit Burlesque-Shows auf der Bühne

2005 gründete Sandra Steffl die Burlesque-Comedy-Gruppe "Teaserettes", in der sie als "Fräulein Sandy Beach" auftrat. Die Truppe vermischt Stand-Up-Comedy mit Musik und erotischem Tanz. Später gründete Steffl auch die "Isar Rat", bei der die heute 47-Jährige als "bayerische Baby von Deutschlands erster Burlesquetruppe‚ The Teaserettes‘" angekündigt wird.

Wird sie auch im Dschungel eine heiße Burlesque-Show hinlegen? "Ich blättere mir was aus irgendwelchen Palmblättern. Wer weiß? Wenn mir langweilig ist, kann da viel passieren", sagt sie der Bild-Zeitung. Werden dann auch komplett die Hüllen fallen? "Nein! Muss keiner sehen", witzelt sie.

Die mediale Aufmerksamkeit während ihrer Teilnahme am Dschungelcamp kann Sandra Steffl hoffentlich weiter nutzen. Im Mai erscheint dann ihr Buch "Kurvenstar. Wie ich mich als Burlesque-Tänzerin neu in meinen Körper verliebte".

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading