Ticker zum Nachlesen 1:1 gegen Uerdingen! Löwen mit toller Moral in Unterzahl

, aktualisiert am 09.02.2019 - 16:01 Uhr
Schoss den TSV 1860 in die Dritte Liga: Sascha Mölders. Foto: imago/Noah Wedel

Die Löwen trennen sich von Aufstiegsaspriant Uerdingen mit 1:1. Rodriguez (49.) bringt die Gastgeber in Führung, Löwen-Kapitän Weber (54.) sorgt wenig später für den Ausgleich. Aus der gelb-roten Karte für Paul (64.) konnten die Uerdinger kein Kapital schlagen.

KFC Uerdingen - TSV 1860 München 1:1

Tore: 1:0 Rodriguez (49.), 1:1 Weber (54.)

Die Aufstellungen:
Uerdingen: Vollath - Großkreutz, Maroh (85. Dörfler), Erb, Dorda - Konrad, Matuschyk - Beister, Aigner, Rodriguez (75. Kefkir) - Osawe
TSV 1860: Hiller - Paul, Weber, Lorenz - Lex, Wein, Bekiroglu (80. Lacazette), Steinhart - Owusu (67.Weeger), Mölders, Karger (86. Koussou)

Gelbe Karten: Maroh, Matuschyk, Erb / Wein, Paul
Gelb-Rote Karte: Paul (64.)
Schiedsrichter: Benedikt Kempes (Thür)
Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg

Schlussfazit: Die Löwen holen sich völlig verdient einen Punkt bei Aufsteigsaspriant Uerdingen. Nach der gelb-roten Karte von Paul zeigen die Sechzger eine Tolle Moral und hätten mit ein wenig Glück auch als Sieger vom Platz gehen können. 

96. Minute: Schlusspfiff in Duisburg - 1:1! Die Löwen holen sich einen Punkt beim KFC Uerdingen.

94. Minute: Mölders mit der riesen Chance! Der Stürmer setzt sich gut durch, scheitert dann aber frei an Vollath. Die folgende Ecke bringt aber nichts ein.

93. Minute: Aigner kommt nochmal zum Abschluss, wird aber geblockt.

91. Minute: Aufregung im Strafraum der Uerdinger! Lex kommt zu Fall, Schiedsrichter Kempes entscheidet aber auf Weiterspielen. Glück für Lex, dass er für die Schwalbe nicht bestraft wird.

90. Minute: Die Uerdinger kombinieren sich in den Strafraum, Aigner legt sich den Ball ein Stück zu weit vor, Weber ist da und klärt die Situation. Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

87. Minute: Geht da noch was bei den Löwen? Uerdingen macht das Spiel, die Löwen sind aber durch ihre Konter brandgefährlich.

86. Minute: Letzter Wechsel bei Sechzig. Koussou ersetzt Karger.

85. Minute: Wechsel bei Uerdingen. Maroh geht vom Feld, für ihn nun Dörfler in der Partie.

81. Minute: Gelbe Karte für Erb (Uerdingen). Der Kapitän der Uerdinger wird nach einem Foulspiel verwarnt.

80. Minute: Wechsel bei Sechzig! Lacazette kommt für Bekiroglu.

79. Minute: Hiller! Aigner schließt aus spitzem Winkel ab, der Löwen-Keeper ist allerdings vor Beister zur Stelle.

75. Minute: Wechsel bei Uerdingen! Torschütze Rodriguez verlässt das Feld und macht Platz für Kefkir.

73. Minute: Die Löwen kontern stark! Bekiroglu wird frei im Strafraum halbhoch bedient und setzt den Ball knapp über den Kasten.

72. Minute: Der Druck der Uerdinger nimmt nun zu. Osawe wird im Strafraum bedient, Hiller drängt ihn jedoch ab.

67. Minute: Wechsel bei Sechzig! Coach Bierofka reagiert und bringt Weeger für Owusu.

66. Minute: Der folgende Freistoß ist brandgefährlich. Beisters Flachschuss landet bei Osawe, die Löwen können im Verbund irgendwie klären.

64. Minute: Platzverweis gegen Sechzig! Paul zupft völlig unnötig am Trikot und sieht seine zweite Gelbe Karte.

63. Minute: Jetzt mal wieder die Gastgeber! Beisters Kopfball wird von Hiller noch über den Kasten gelenkt.

58. Minute: Uerdingen schwimmt, Dorda fasst mit dem Eigentor.

57. Minute: Steinharts Hereingabe wird von Uerdingen zum nächsten Eckball geklärt.

56. Minute: Sechzig nun obenauf! Mölders holt mit großem Einsatz eine Ecke heraus.

54. Minute: TOOOOOOR! KFC Uerdingen - TSV 1860 1:1, Torschütze: Weber

Da ist die perfekte Antwort der Löwen! Nach einem Freistoß von Daniel Wein, sieht Torwart Vollath ganz schlecht aus und lässt den Ball durchrutschen. Kapitän-Weber ist per Kopf zur Stelle und nickt ein.

49. Minute: Tor! KFC Uerdingen - TSV 1860 1:0, Torschütze: Rodriguez

Bekiroglu verliert den Ball, Uerdingen schaltet blitzschnell um. Der Abschluss von Rodriguez wird unhaltbar abgefälscht.

47. Minute: Beide Trainer verzichten zunächst noch auf personelle Veränderungen

46. Minute: Der Ball rollt wieder!

Halbzeitfazit: In einem ruppigen Spiel steht es zur Halbzeit 0:0 zwischen Uerdingen und Sechzig. Die Löwen machen es bisher gut und können das Starensemble der Gastgeber weitesgehend vom Tor fern halten. Auch im Spiel nach vorne wirkt das Team von Daniel Bierofka gefährlicher. "Wir können absolut zufrieden sein, machen es richtig gut und die Räume eng", sagt Sportchef Gorenzel bei "Magenta Sport".

45. Minute +3: Schiedsrichter Kempes pfeift zur Halbzeit! 0:0 zwischen Uerdingen und Sechzig.

45. Minute +2: Nach gutem Zusammenspiel zwischen Karger und Steinhart, kommt Steinhart links zum Flanken, allerdings behält Uerdingen die Lufthoheit und klärt den Ball.

45. Minute: Aufgrund der langen Verletzungsunterbrechung zu Beginn des Spiels werden drei Minuten nachgespielt.

42. Minute: Sechzig ist mittlerweile die bessere Mannschaft. Paul flankt von rechts scharf in den Strafraum, Maroh rettet in höchster Not vor Mölders.

39. Minute: Gelbe Karte gegen Paul (TSV 1860). Klare Gelbe! Paul geht mit gestrecktem Bein in Matuschyk rein - Glück, dass sich der Uerdinger dabei nicht verletzt.

36. Minute: Nächster Freistoß von Steinhart! Seine Hereingabe an den zweiten Pfosten findet aber keinen Abnehmer.

31. Minute: Uerdingen versucht das Spiel zu machen, kommt aber nicht richtig durch. Die Löwen verteidigen bisher gut.

29. Minute: Gelbe Karte für Matuschyk (Uerdingen). Matuschyk verliert den Ball zunächst und steigt dann gegen Wein zu hart ein. Bis gestern war übrigens unklar, ob der Neu-Uerdinger noch rechtzeitg seine Spielberechtigung erhält.

28. Minute: Gelbe Karte für Wein (TSV 1860). Der Löwe kommt deutlich zu spät gegen Konrad.

25. Minute: Nächstes Foul an Karger! Der Offensivmann der Löwen bekommt heute deutlich was zu spüren, diesmal ist Großkreutz zu spät dran.

19. Minute: Schwacher Freistoß von Steinhart aus zentraler Position. Keine Probleme für Vollath im Kasten der Uerdinger nach dem Flachschuss von Steinhart.

18. Minute: Vielversprechende Freistoßposition für die Sechzger! Maroh sieht für sein hartes Einsteigen gegen Lex die erste Gelbe Karte des Spiels.

14. Minute: Der Tabellenvierte scheint nun das Heft in die Hand zu nehmen, allerdings noch kein Durchkommen.

12. Minute: Auch Uerdingen nun erstmals gefährlich vor dem Tor der Löwen. Auch hier wird der Schussversuch geblockt - Lorenz ist zur Stelle.

11. Minute: Erste Torannäherung der Löwen! Mölders wird nach einer Hereingabe von Steinhart in letzter Sekunde von Maroh geblockt.

8. Minute: Für Beide geht es vorerst weiter! Allerdings humpelt Karger derzeit über den Platz.

5. Minute: Heftiger Zusammenstoß zwischen Karger und Konrad! Beide müssen auf dem Feld behandelt werden, das Spiel ist derzeit unterbrochen.

4. Minute: Schlitzohr-Karger mit einem frechen Versuch aus rund 35 Metern - sein Schuss geht aber deutlich am Tor vorbei.

3. Minute: Gemächlicher Beginn! Beide Teams tasten sich ab und haben bislang noch Probleme ins Spiel zu finden.

1. Minute: Der Ball rollt in Duisburg. Aigner mit dem Anstoß für Uerdingen!

13.59 Uhr: Die Teams betreten den Rasen. Gleich geht's los!

13.55 Uhr: "Qurin ist mit seinem Charakter ein ganz wichtiger Spieler für uns und wird natürlich fehlen", fügte der Löwen-Coach über den verletzten Qurin Moll hinzu.

13.53 Uhr: Daniel Bierofka bei "Magenta Sport" über den Trainerwechsel beim KFC Uerdingen: "Ist immer bischen schwieriger sich als Gegner darauf einzustellen, weil der neue Trainer immer neue Impulse setzt. Norbert Meier ist ein sehr erfahrener Trainer, der auch mit Düsseldorf schon große Erfolge gefeiert hat".

13.35 Uhr: Beide Teams verpatzten den Start nach der Winterpause. Die Löwen (1:1 in Lotte, 1:2 gegen den VfL Osnabrück) holten nur einen Punkt aus zwei Spielen, die Krefelder (0:3 gegen Würzburg, 2:3 beim SV Meppen) warten sogar noch auf den ersten Punktgewinn im neuen Jahr.

13.30 Uhr: Zur Ausgangslage: Die Sechzger haben als Tabellenzehnter zehn Punkte Rückstand auf Uerdingen, die derzeit auf Rang vier der Tabelle liegen.

13.20 Uhr: Gespielt wird übrigens nicht in Uerdingen sondern rund 20 Kilometer entfernet beim ungeliebten Nachbarn MSV Duisburg. Der einfache Grund: Das Grotenburg-Stadion in Krefeld ist nicht drittligatauglich.

13.13 Uhr: Beim Tabellenvierten aus Uerdingen stehen mit Stefan Aigner und Maximilian Beister zwei Ex-Löwen in der Startelf. Zudem setzt Neu-Trainer Norbert Meier auch auf Weltmeister Kevin Großkreutz und den ehemaligen Kölner Adam Matuschyk. Auch Kapitän Mario Erb steht den Uerdinger nach Nasenbeinbruch zur Verfügung.

13.06 Uhr: Die Aufstellungen sind da und Daniel Bierofka geht in die Offensive. Dabei darf Neuzugang Prince Osei Owusu neben Sascha Mölders stürmen. Der Löwen-Prinz feiert also heute sein Startelf-Debüt. 

13 Uhr: Herzlich willkommen im Liveticker der AZ. Die Löwen sind heute zu Gast beim KFC Uerdingen - und wir sind live für Sie dabei!


TSV 1860: Bierofka warnt vor Aigner

Die Posse um Adriano Grimaldi, das Wiedersehen mit Stefan Aigner, das Investoren-Duell – die Partie zwischen dem KFC Uerdingen und dem TSV 1860 birgt viel Brisanz. Auch sportlich. Schließlich läuft es nicht bei beiden Mannschaften. Die Krefelder verloren zuletzt drei Mal in Folge (2:10-Tore). Sechzig wiederum gewann in der Dritten Liga nur drei der vergangenen 16 Spiele.

Löwen-Coach Daniel Bierofka warnte seine Sechzger nicht nur, aber insbesondere vor dem Münchner Aigner. "Ich kenne den Aiges sehr gut und kann meine Spieler dementsprechend gut vor ihm warnen. Eines ist klar: Er hat schon eine extreme Qualität, wenn es Richtung Tor geht", sagte der 40-Jährige vor der Partie. "Da müssen wir aufpassen, aber nicht nur auf ihn - die Qualität bei Uerdingen ist ja unbestritten."

Doch: Der KFC plagt sich mit Personalsorgen herum. Neben den Langzeitverletzten Alexander Bittroff (Syndesmosebandriss), Ali Ibrahimaj (Oberschenkelmuskelriss) und Grimaldi (Sprunggelenk) wird auch Dennis Daube wegen Patellasehnen-Problemen fehlen. Maurice Litka ist von einer Erkältung geschwächt, und Kapitän Mario Erb zog sich zuletzt im Training einen Nasenbeinbruch zu. Der wichtige Innenverteidiger könnte mit einer Gesichtsmaske auflaufen – insofern er sich denn traut.

Es wird in jedem Fall spannend – verfolgen Sie die Partie ab 14 Uhr hier im Liveticker!

Lesen Sie hier: Ex-Löwe Awata - Die dramatische Geschichte hinter seiner Rückkehr

Lesen Sie auch: Stefan Aigner im AZ-Interview über das Spiel gegen Sechzig

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading