Dreijahresvertrag Vieira wird Favre-Nachfolger in Nizza

Als Profi stand Patrick Vieira unter anderem beim FC Arsenal, bei Juventus Turin und Manchester City unter Vertrag. Foto: Martial Trezzini/dpa

Der ehemalige französische Nationalspieler Patrick Vieira wird in seiner Heimat beim Erstligisten OGC Nizza neuer Trainer und folgt damit auf den zu Borussia Dortmund abgewanderten Lucien Favre. 

 

Nizza - Patrick Vieira tritt beim französischen Erstligisten OGC Nizza die Nachfolge des zu Borussia Dortmund gewechselten Trainers Lucien Favre an.

Der frühere französische Nationalspieler und Weltmeister von 1998 habe am Montag in Nizza den Vertrag unterzeichnet, teilte der Ligue-1-Club mit. Nach Angaben der Fachzeitung "L'Équipe" hat der Vertrag eine Laufzeit von drei Jahren. Der 41 Jahre alte Vieira war seit zweieinhalb Jahren Coach des New York City FC in der nordamerikanischen Profiliga MLS.

OGC Nizza: Vieira soll "den Klub noch größer machen" 

Vieira spielte als Profi bei AS Cannes, FC Arsenal, Juventus Turin, Inter Mailand und Manchester City. Neben der WM 1998 im eigenen Land gewann der im afrikanischen Senegal geborene Franzose mit "Les Bleus" auch die Europameisterschaft 2000. Das französische National-Trikot trug der Mittelfeldspieler 107 Mal.

Favre hatte mit dem vierfachen französischen Meister in der abgelaufenen Saison den achten Platz in der Ligue 1 belegt. Mit Vieira als Trainer wolle man "den Klub noch größer machen", wurde Vereinspräsident Jean-Pierre Rivière auf der Homepage des Vereins zitiert.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading