Drama um 1860-Routinier Bittere Diagnose ist da: Mauersberger mit Mittelgesichtsfraktur!

Jan Mauersberger (m.) musste bereits in den ersten Spielminuten ausgewechselt werden. Foto: imago/osnapix

Ist das bitter! Abwehr-Routinier Jan Mauersberger erleidet beim Spiel gegen den SV Meppen eine Mittelgesichtsfraktur. Das gab der TSV 1860 am Sonntag bekannt. Der 33-Jährige wird monatelang ausfallen.

München - Verletzungs-Drama um Jan Mauersberger! Der 33-jährige Innenverteidiger hat sich beim Spiel gegen den SV Meppen eine Mittelgesichtsfraktur zugezogen. Mit anderen Worten: Ein Teil des Gesichtsschädels ist gebrochen. Schmerzhaft und langwierig – Mauersberger wird dem TSV 1860 für mehrere Monate fehlen.

Bitter: Nach seinem Startelf-Einsatz zum Saisonauftakt beim 1. FC Kaiserslautern durfte Mauersberger am Sonntag erstmals wieder von Beginn an in der Defensive ran. Doch schon nach sechs Sekunden blieb "Mauer" nach einem Kopfball-Duell mit Luka Tankulic und dem anschließenden Zusammenprall benommen auf dem Boden liegen. Sofort wurde signalisiert, dass der Routinier ausgewechselt werden muss.

Nach dem Spiel flog Mauersberger nicht mit der Mannschaft zurück, sondern wurde mit dem Auto zurück nach München gefahren – dort soll er jetzt operiert werden.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading