Diskussion der SPD Gut für Sendling: Anregungen aus dem Viertel

Schöner Anblick: Jugendstilhäuser am Harras. Doch wo sieht es in Sendling nicht so gut aus? Foto: Anne Hund

Siemens-Areal, Großmarkthalle und Viehhof: In Sendling gibt es viele Baustellen. Was sich im Viertel verändern soll, will die SPD beim World Café erfahren.

 

Sendling - Was läuft schief in Sendling? Diese Frage stellt die Bezirks-SPD den Menschen im Viertel am Mittwoch, 19. Februar. Im Rahmen einen Workshops - dem "World Café" sollen Ideen und Wünsche gesammelt werden.

Über die verschiedenen Punkte wird dann mit den Kandidaten der Sendlinger SPD für den Stadtrat, Louisa Pehle (Listenplatz 48), Horst Lischka (Listenplatz 5) und Markus Lutz (Listenplatz 27) sowie für den Bezirksausschuss diskutiert.

Als derzeitige Vertreter für den Bezirksausschuss des 6. Stadtbezirks Sendling werden unter anderem Markus Lutz (Vorsitzender des BA 6 Sendling), Ernst Dill (Fraktionsvorsitzender der SPD) und Ilse Holzbauer anwesend sein.  „Mit dem World Café wollen wir den Sendlingern die Möglichkeit geben, Einfluss auf die Politik des Bezirksausschusses und des Stadtrats in den nächsten Jahren zu nehmen. Wir sind schon gespannt auf die Ideen und Wünsche, aber natürlich auch auf die Kritikpunkte. Wichtig ist uns, dass wir weiterhin ein Sendling gestalten, welches sozial, gerecht und tolerant ist – mit einer SPD, die weiterhin lokal und engagiert ist“, so der Vorsitzende der SPD Sendling, Markus Lutz.

Was? Diskussionsrunde und World Café

Wann? Mittwoch, 19. Februar, 19.30 Uhr

Wo? Gaststätte Pschorr Krug, Oberländerstraße 32

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading