Dienstkleidung für Polizisten Neue Uniform für Polizei: Grün oder Blau?

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann und Landespolizeipräsident Wilhelm Schmidbauer zwischen Puppen mit den Polizeiuniformen von Thüringen (l-r), Nordrhein-Westfalen, Bundespolizei und Baden-Württemberg. Foto: dpa

Ab Ende 2016 bekommt die bayerische Polizei eine neue Uniform. Ob sich Bayern wie alle anderen Bundesländer für einen Farbwechsel ausspricht, wird im Jahr 2015 entschieden.

 

München – Auch die bayerische Polizei bekommt neue Uniformen – ob wie bisher in Grün oder wie die anderen Bundesländer in Blau, wird aber erst im Jahr 2015 entschieden. „Wir brauchen dringend modernere Ausrüstungsstücke für unsere bayerische Polizei, wir brauchen moderne Textilien, wir brauchen einen moderneren Schnitt“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Dienstag in München. Die Uniformen müssten funktioneller werden – die Farbe sei dabei zweitrangig.

Ab kommendem Sommer sollen rund 500 Polizisten in ganz Bayern mögliche neue Modelle ausprobieren. Der Alltagstest läuft bis zum Winter, „um wirklich auch zu allen Klimabedingungen entsprechend Erfahrungen sammeln zu können“, sagte Herrmann. Erst im Frühjahr 2015 wird dann über die Farbe entschieden. „Alle bayerischen Polizistinnen und Polizisten werden dazu ihre Meinung einbringen können“, sagte der Minister. Bei einer Abstimmung der Gewerkschaft der Polizei hatte kürzlich eine Mehrheit für Grün votiert, weil diese Uniform besser erkennbar sei. Die konkurrierende Deutsche Polizeigewerkschaft dagegen will wie die anderen Bundesländer Blau. Rund 26 000 Beamte sollen ihre neuen Uniformen ab Ende 2016 erhalten. Die Kosten belaufen sich auf etwa 30 Millionen Euro.

Die bayerischen Ordnungshüter prüfen derzeit Modelle aus anderen Bundesländern, von der Bundespolizei und aus anderen europäischen Staaten wie Österreich. Die bayerische Polizei müsse modernste Textilien mit hohem Tragekomfort bekommen, sagte Herrmann. An den alten Uniformen wurden vor allem die fehlende Atmungsaktivität und der schlechte Tragekomfort bemängelt. Polizeiverbände, Textilexperten und Arbeitsmediziner sollen bei dem Verfahren zur Auswahl mitwirken.

Die heutige grüne Uniform wurde vom Modeschöpfer Heinz Oestergaard entwickelt und ab 1972 schrittweise bei allen deutschen Landespolizeien und dem damaligen Bundesgrenzschutz eingeführt. Damit gab es ein einheitliches Erscheinungsbild aller deutschen Polizeien. „Mittlerweile haben alle anderen Länder und auch der Bund neue Uniformen eingeführt“, sagte Herrmann. „Allerdings ziemlich uneinheitlich.“

 

7 Kommentare