Die Schauspielerin hadert mit Altern Naomi Watts schließt Schönheits-OPs nicht aus

Naomi Watts hat eine Schönheits-OP eindeutig nicht nötig - doch die Schauspielerin will niemals nie sagen Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Mit 46 Jahren haben wohl die meisten Schauspielerinnen in Hollywood schon mindestens eine Schönheits-OP hinter sich. Naomi Watts hält dem Druck noch Stand. Ausschließen will auch sie einen Eingriff jedoch nicht.

 

Hollywood - Naomi Watts (46, "Birdman") gilt in Hollywood als klassische Schönheit, doch auch ihr fällt das Altern schwer. Um dem Hollywood-Ideal von ewiger Jugend gerecht zu werden, legen sich viele ihrer Kolleginnen unter das Messer. Ihr gutes Recht, wie Watts findet: "Ich fälle kein Urteil über [Schönheitsoperationen]. Wenn sich jemand dafür entscheidet, ist das in Ordnung", sagt die Australierin in der britischen Ausgabe des Modemagazins "InStyle".

Sie selbst kann sich mit dem Gedanken allerdings nicht anfreunden: "Es ist nicht leicht, sich selbst beim Altern zusehen zu müssen. Aber wenn ich mir zwei Frauen in ihren Fünzigern, Sechzigern oder Siebzigern nebeneinander ansehe, von denen eine operiert wurde und die andere nicht, würde ich sagen, dass sich eine von beiden viel mehr mag und würdevoller und eleganter aussieht."

Dass sie selbst sich nie einer Behandlung oder Operation unterziehen würde, kann Watts dennoch nicht ausschließen. Es herrsche nach wie vor ein enormer Druck für Frauen in Hollywood, jung auszusehen. "Ich hoffe, dass ich diese Frau bleiben darf", erklärt Watts. "Aber ich würde niemals nie sagen."

 

1 Kommentar