Die Natur beutelt Italien Tornado wütet nahe Rom: Zwei Tote

Der Tornado wütete an der Küste nahe Rom - viele Häuser wurden abgedeckt. Foto: dpa

Die Naturgewalten meinen es gerade nicht gut mit Italien. Erst die Erdbeben im Zentrum des Landes, nun wütete ein Tornado nahe Rom. Zwei Menschen kamen ums Leben.

 

Rom - Bei einem Tornado an der Küste nördlich von Rom sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie ein Sprecher des italienischen Zivilschutzes der Deutschen Presse-Agentur sagte, starb ein Opfer in Ladispoli. Einen zweiten Toten gab es in Cesano di Roma.

Nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Ansa wurden mehrere Menschen verletzt, aber niemand schwer. Einige Dächer wurden von den Häusern gefegt, Autos beschädigt. In Florenz herrschte Sorge, der Fluss Arno könnte über die Ufer treten.

Die Zivilschutzbehörde rechnete am Montag mit weiteren Stürmen. In den vergangenen Tagen und Wochen wurde Italien bereits durch mehrere starke Erdbeben erschüttert.

 

0 Kommentare