Die Gerüchteküche brodelt Günther Klum: Der kantige Kopf des Heidi-Imperiums

Ein starker Pfeiler des Klum-Imperiums: Günther Klum Foto: imago images / Horst Galuschka

Günther Klum und Heidi Klum gelten als untrennbares Team. Zur jüngsten Hochzeit seiner Tochter erschien er nicht. Die Gerüchteküche brodelt.

 

Er ist der Kopf. Head of family. Der Heidi-Familie, besser gesagt: des Heidi-Imperiums. Es mutet schon ein bisschen komisch an, dass ein sperriger Typ wie Günther Klum (73) das Beauty-Business seiner Model-Tochter äußerst erfolgreich und im allerbesten Einvernehmen mit Heidi Klum (46) steuert.

Und dann das: Ausgerechnet nach der Hochzeit von Heidi und dem Tokio-Hotel-Musiker Tom Kaulitz (29) kommen Gerüchte über angebliche Zwistigkeiten zwischen den beiden Klums auf. Die "Bild" will etwa erfahren haben, "dass die Position von Vater Klum als Strippen- und Drahtzieher des Klum-Imperiums wackeln soll".

Unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt sind solche Gerüchte eine kleine Sensation, denn Heidi Klum und ihr Vater gelten als unzertrennlich. Ein geschäftliches Powerpaar, dass seit mehr als 25 Jahren auf Biegen und Brechen zusammenhält. Etliche Experten der Beauty-Branche sehen in Günther Klum den eigentlichen Motor der Erfolgsmaschine Heidi Klum.

Die Anfänge von Günther Klum

Als "knallhart" (Abendzeitung) haben ihn die einen bezeichnet, als "Schlitzohr" die anderen. Der "Kettenhund von Bergisch Gladbach", so charakterisierte ihn 2009 das "Süddeutsche Zeitung Magazin", wobei er durchaus gemütliche Seiten hat, vor allem wenn er in der Klangfärbung seiner rheinischen Heimat spricht. Er ist in Bergisch-Gladbach geboren und lebt dort heute noch. Er hat die Volksschule absolviert, beim Bayer-Konzern eine Lehre als Chemiefacharbeiter gemacht. Er hat die Fachhochschule nachgeholt und dann 25 Jahre lang bei der Kölner Duft-Firma 4711 als Produktionsleiter gearbeitet.

Die Tochter macht's möglich

Damit war 1992 Schluss, als Heidi den Schönheitswettbewerb "Model 1992" gewann. Günther Klum wurde Gesellschafter der Heidi Klum GmbH, später Geschäftsführer der Heidi Klum Verwaltungs-GmbH und der Modelagentur ONEeins fab Management. "Günther Klum machte seine Tochter zur Millionärin, verhandelte ihre Verträge, war ihr Aufpasser", schrieb "Bild". Heute wird ihr Vermögen auf 50 bis 85 Millionen Euro geschätzt, was allerdings nie bestätigt wurde.

Heidi wurde zum Aushängeschild des TV-Formats "Germany's next Topmodel" ("GNTM"), und Günther Klum kümmerte sich hinter den Kulissen mit seiner GmbH um die Vermarktung der "GNTM"-Kandidatinnen. Der Hair & Make-up-Artist Armin Morbach, der mal Jurymitglied bei "GNTM" war, sagte laut "SZ-Magazin": "Es gibt keine Heidi ohne Vater. Es gibt auch keinen Vater ohne Heidi. Er ist immer dabei."

Günther Klum handelte Verträge und Interview-Termine mit seiner Tochter aus, war auch im Hintergrund bei "GNTM" dabei. Er sorgte dafür, dass Heidis Ehemann Nr. zwei, Sänger Seal (56), auf dem Karnevalszug von Bergisch-Gladbach einen unübersehbaren Platz auf dem Festwagen bekam und seine Tochter, die seit 2008 auch die amerikanische Staatsangehörigkeit besitzt, das anheimelnde Attribut Bodenständigkeit.

Günther Klum ist ein starker Pfeiler des Klum-Imperiums, das auf der Schönheit seiner Tochter fußt - und auf seine Art eine faszinierende Figur. Das liege einfach auch an der Tatsache, "dass er eben nicht nur irgendein Manager ist, sondern der leibliche Vater des Stars, für den er arbeitet", meint das "SZ-Magazin". "Und das ist möglicherweise auch der entscheidende Punkt, da kommt plötzlich eine ewige Faszination dazu: die schaudernde Begeisterung vieler Menschen für heimliche oder unheimliche Vaterfiguren. Vorn die strahlende Prinzessin, dahinter der finstere König."

Lesen Sie auch: Heidi Klums offizielles Hochzeitsfoto ist da

Lesen SIe auch: So verbrachten Heidi und Tom ihre ersten Tage als Mann und Frau

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading