Deutschland-Tournee "Noi" Ramazzotti rockt München: Hoeneß im Publikum

Rock statt Schnulze: Nach drei Jahren Pause hat der italienische Popsänger Eros Ramazzotti in München einen umjubelten Tourneestart hingelegt. Unter den Gästen: Uli Hoeneß und seine Frau Susi. Foto: Christoph Maier

Italo-Star in München. Eros Ramazzotti begeistert in der Olympiahalle. Start der Deutschland-Tournee "Noi"

 

München - So ein sympathischer Stenz aber auch! Eros Ramazzotti in München, das ist quasi ein Heimspiel. T-Shirt mit Deutschland-Wappen, mit dem Schriftzug „Noi“ – so heißt das neue Album – und hintendrauf natürlich „Munich“, lässige Jeans – der Prototyp des Latin Lovers.

Ein Bussi nach dem anderen wirft er in die Reihen. Einzelne weibliche Fans begrüßt er sogar mit Namen: „Hallo Marion“. Er bietet eine Show voller großer Gefühle: sehnsüchtige Rock-Soli auf der E-Gitarre, dann den neuen Hit „Noi“ gleich als dritten Song, und auch Evergreens wie „Una Storia Importante“.

Gleich zu Beginn fangen die ersten Fans das Tanzen an und eine Welle der Begeisterung rollt durch die bestuhlte Arena mit über 8000 Fans in der Olympiahalle. Für das heutige Konzert gibt es noch Tickets. Montag mehr.

 

3 Kommentare