Deutscher Song beim ESC 2020 Sänger Ben Dolic privat: Alle Infos zu seiner Herkunft, Freundin und TV-Erfahrung

Benjamin Dolic war 2018 bei "The Voice of Germany" dabei. Foto: BrauerPhotos

Wer ist Benjamin Dolic (22), der Deutschland bei "Eurovision Song Contest" in Rotterdam vertreten wird? Woher kennt man Ben Dolic? Der Sänger mit slowenischer Herkunft tritt mit dem Song "Violent Thing" beim ESC auf. Das Ausstrahlungsdatum steht fest: 16. Mai. Wie tickt er privat und hat Benjamin Dolic eine Freundin?

 

Ben Dolic hatte kaum jemand auf dem Schirm. Im Mai fährt er zum ESC 2020 und hofft auf viele Punkte für Deutschland. Ob sein Lied "Violent Thing" beim internationalen Publikum ankommen wird? "Ich finde, wir haben für den ESC einen perfekten Song und ich werde alles für Deutschland geben", sagt er über sein Lied im NDR.

Benjamin Dolic wird beim ESC 2020 für Deutschland antreten

Deutscher Beitrag: Wer ist ESC-Sänger Benjamin Dolic?

Ben Dolic wurde am 4. Mai 1997 in Ljubljana geboren. Manchem TV-Zuschauer dürfte er noch in Erinnerung sein. 2018 nahm Benjamin bei "The Voice of Germany" teil und wurde Zweiter. Der heute 22-Jährige wuchs in Slowenien auf, stand dort vor zehn Jahren auf der "Supertalent"-Bühne. Als Mitglied der Gruppe "D Base" nahm er 2016 am slowenischen ESC-Vorentscheid teil. Mit 18 zog er mit seiner Familie in die Schweiz, lernte Deutsch, heute lebt er in Berlin.

Freundin von Ben Dolic heißt Laura und ist Schauspiel-Studentin

Ben wohnt in einer Berliner WG als auch mit seiner Freundin Laura zusammen, wie "Bild" berichtet. "Sie ist immer bei mir und begleitet mich zu allen Auftritten", sagt er im Interview. 

"Eine Familie will ich noch nicht gründen, sondern den Fokus erstmal auf meine Karriere legen", so Ben. Freundin Laura ist Schauspiel-Studentin am Europäischen Theaterinstitut und hofft auf ihren Durchbruch. 

Monatelang haben Musikexperten und Fans des Eurovision Song Contest im Verborgenen getüftelt und verschiedenste Lieder mit verschiedensten Künstlern kombiniert. Die Macher hatten sich in diesem Jahr gegen einen offiziellen Vorentscheid mit Zuschauerbeteiligung entschieden.

Titel des deutschen ESC-Songs heißt "Violent Thing" und stammt von Boris Milanov

Der Song "Violent Thing", mit dem Ben Dolic in Rotterdam antritt, wurde vom österreichisch-bulgarischen Produzenten und Songwriter Boris Milanov und seinem Team geschrieben. Er ist Gründer des internationalen Musiklabels Symphonix, mit dem er hauptsächlich junge und aufstrebende Talente fördert. Seine Kompositionen schafften es beim Eurovision Song Contest in den vergangenen vier Jahren immer unter die Top 7 und gleich drei Mal unter die Top 4: Kristian Kostov wurde 2017 mit "Beautiful Mess" für Bulgarien Zweiter, Cesár Sampson 2018 mit "Nobody But You" für Österreich Dritter und Poli Genova 2016 mit "If Love Was a Crime" für Bulgarien Vierte. 

Deutscher ESC-Teilnehmer aus 607 Künstlern ausgewählt

In diesem Jahr wurde der Beitrag deshalb ganz ohne Beteiligung der Fernsehzuschauer schon Mitte Dezember ausgewählt. Aus 607 Künstlern und 568 Liedern waren in einem mehrstufigen Verfahren die jeweils besten ausgewählt und dann nochmals miteinander kombiniert worden.

Am Ende kamen 20 Kombinationen aus 10 Künstlerinnen und Künstlern und 17 Liedern heraus, wie der NDR mitteilte. Die wurden schließlich von einer Expertenjury aus 20 Musikprofis und einer sogenannten Eurovisions-Jury aus 100 ESC-Kennern bewertet.

In den vergangenen fünf Jahren waren die deutschen Künstler - mit Ausnahme von Michael Schulte (2018, 4. Platz) - allerdings wenig erfolgreich und zumeist auf den hinteren Plätzen gelandet. Der letzte große Erfolg liegt mit Lenas "Satellite" bereits zehn Jahre zurück. Sie hatte sich 2010 in Oslo auf Platz 1 gesungen. Davor hatte Nicole 1982 in Großbritannien mit "Ein bisschen Frieden" gewonnen. 

ESC 2020: Isländischer Song geht viral

Auf Twitter sorgte ein Song aus Island für Furore, der noch nicht mal einen Vorentscheid gewonnen hat. "Think About Things"von Musiker Daði Freyr und der Gruppe Gagnamagnið entwickelte sich zum viralen Hit und wurde innerhalb weniger Tage mehr als 400.000 mal geklickt.

Selbst der oscarprämierte Hollywood-Star Russel Crowe, bekannt aus "Gladiator", hat bereits über den isländischen Hit getwittert. Fans feiern das abgedrehte Video und vor allem die witzige Tanz-Choreographie.

Bis zum 9. März müssen die Teilnehmer aller Länder feststehen

Bis zum 9. März müssen laut den Regularien die Teilnehmer aller 41 Teilnehmerländer feststehen. Die Halbfinals gehen am 12. und 14. Mai über die Bühne. Bereits für das Finale gesetzt sind neben Deutschland Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande und Spanien.

2019 hatte Duncan Laurence mit "Arcade" den Sieg für die Niederlande geholt. Deshalb findet der ESC in diesem Jahr in Rotterdam statt. Gastgeber ist immer das Land des Vorjahressiegers.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading