Desaströs in Zwickau Statistik zeigt: Der TSV 1860 ist aktuell das schlechteste Team der Dritten Liga

, aktualisiert am 06.05.2019 - 16:00 Uhr
In Schwierigkeiten: Prince Osei Owusu (re.) und die Löwen in der Dritten Liga. Foto: imago/Kruczynski

Der TSV 1860 gibt in der Dritten Liga aktuell ein sehr schwaches Bild ab. Eine Statistik zu den Löwen ist alarmierend.

 

München - Es sind bittere Tage für den TSV 1860 – in vielerlei Hinsicht.

Negativer Höhepunkt beim TSV 1860

Die Mannschaft von Löwen-Trainer Daniel Bierofka spielt einen mehr als dürftigen Fußball und verliert Spiel um Spiel. Negativer Höhepunkt: Die vergangene Woche mit dem blamablen Aus im Toto-Pokal bei Regionalliga-Abstiegskandidat Viktoria Aschaffenburg (2:3) und der Peinlich-Pleite beim FSV Zwickau (2:5). Damit nicht genug.

Einen Statistik zeigt: Die Giesinger sind gemessen an den Ergebnissen aktuell das schlechteste Team der Dritten Liga. Wenn man die letzten fünf Liga-Spiele vergleicht, ist Sechzig der einzige Klub, der alle fünf Partien verloren hat.

Selbst Tabellen-Schlusslicht und Absteiger VfR Aalen hat in dieser Zeitspanne einen Sieg und drei Punkte eingefahren. Fortuna Köln, vor dem Montagabendspiel gegen den SV Meppen Vorletzter, hat zwei Mal Remis gespielt und zwei Punkte geholt. Andere Abstiegskandidaten punkteten in dieser Zeitspanne richtig.

Nicht ein einziger Punkt für den TSV 1860

Zum Beispiel Eintracht Braunschweig (13./8 Punkte), Energie Cottbus (15./7 Punkte) und erst recht Carl Zeiss Jena (17./12 Punkte). Einzig die Löwen holten nicht einen einzigen Zähler, bei 2:12-Toren. Das ist eine drastische Bilanz. Aktuell können die Giesinger von Glück reden, dass sie wegen der Tabellenkonstellation die Dritte Liga wahrscheinlich halten werden.

Im Video: TSV 1860 II sichert sich Klassenerhalt

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading