Der Fall des Ex-Bayern-Präsidenten Film über Uli Hoeneß geplant

Kurz nachdem die rechtskräftige Verurteilung von Uli Hoeneß die Öffentlichkeit im Atem hielt, ist auch schon eine filmische Umsetzung der Causa des ehemaligen Bayern-Patriarchen geplant.

 

München - Über den ehemaligen FC-Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß (62) soll es bald einen Film geben. Hoeneß wurde in der vergangenen Woche zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt und trat von allen seinen Ämtern beim FC Bayern zurück. Nun wollen die Produktionsfirmen AVE und Zeitsprung das Thema in einem Dokudrama mit dem Titel "Der Patriarch" aufarbeiten, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

Dabei soll nicht nur Hoeneß' Fall, sondern auch dessen Aufstieg beim FC Bayern behandelt werden. Der Drehbeginn des Films ist noch für dieses Jahr angesetzt. Eine Buchvorlage gibt es nicht, stattdessen wollen sich die Autoren auf selbst recherchierte Inhalte stützen. Mit der Arbeit am Drehbuch wurde Friedrich Ani (55, "M") betraut.

Es wäre nicht der erste Film über einen gefallenen Prominenten. So wurde bereits die Affäre des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff unter dem Titel "Der Rücktritt" verfilmt.

 

0 Kommentare