Delevingne-Style Kate Middleton lässt sich von Caras Mutter beraten

Bei der "Spectre"-Premiere in London strahlte Kate in einem pastellblauen Kleid von "Jenny Peckham". Untypisch für einen Royal: Die Herzogin trug offensichtlich keinen BH. Foto: dpa

Herzogin Kate wählte in der nahen Vergangenheit auffällige Kleider zu öffentlichen Veranstaltungen. Dieser Mut basiert auf den Empfehlungen von Cara Delevingnes Mutter Pandora.

 

London - Kate Middleton holte sich Mode-Tipps von Cara Delevingnes Mutter.

Die Herzogin sorgte vor allem bei der UK-Premiere von 'James Bond' in London für Furore. Mit ihrem rückenlangen 'Jenny Packham'-Kleid zog die Frau von Prinz William alle Blicke auf sich. Auch bei der '100 Women in Hedge Funds-Gala' im 'Victoria and Albert Museum' konnte die zweifache Mutter mit ihrem bunt bedrucktes Dress von 'Erdem' überzeugen. Wie nun herauskam, erhielt die Herzogin bei der Wahl ihrer Outfits prominenten Rat - von keiner anderen als Cara Delevingnes Mutter Pandora.

"Kate möchte wirklich mehr wagen, also wandte sie sich an Pandora. Sie kennen sich schon lange und Kate vertraut ihr", verriet ein Insider und führte im Interview mit der englischen 'Grazia' aus: "Pandora empfahl Kate beide Kleider. Das von 'Jenny Peckham' gefiel Kate auf Anhieb, aber bei der Robe von 'Erdem' musste Pandora ein bisschen mehr Überzeugungsarbeit leisten. Zuerst gefiel ihr die Form des Kleides nicht, aber dann ließ sich Kate doch von Pandora ermutigen." Wie die Vertraute weiß, pflegen "die Delevingnes sehr gute Beziehungen zu den Royals. Pandora freut sich darüber, dass sie der Herzogin mit Rat und Tat zur Seite stehen darf und empfindet es als große Ehre."

 

0 Kommentare