Defensivspieler angeschlagen 1860-Sportchef Gorenzel: So geht es Simon Lorenz und Daniel Wein

Derzeit angeschlagen: Daniel Wein (l.) und Simon Lorenz. Foto: imago/Jan Huebner

Der TSV 1860 musste zuletzt im Trainingsbetrieb auf das angeschlagene Defensiv-Duo Simon Lorenz und Daniel Wein verzichten. Sportchef Günther Gorenzel erklärt, wie es um die beiden Abwehrspieler steht.

München - Beim 2:0-Sieg des TSV 1860 gegen den FSV Zwickau am vergangenen Wochenende konnten sie mithelfen, nach vier Spielen ohne dreifachen Punktegewinn wieder einen Dreier zu bejubeln. Danach mussten Innenverteidiger Simon Lorenz und Abräumer Daniel Wein aufgrund von Blessuren passen.

Lorenz und Wein wohl fit für Köln

Leih-Löwe Lorenz schlägt sich mit Adduktorenproblemen herum, der defensive Mittelfeldspieler Wein, zuletzt auch öfter Teil von Sechzigs Dreierkette, klagte über Schmerzen an der Achillessehne.

Auch am Mittwoch konnte das Duo noch nicht wieder mittrainieren. Muss sich Coach Daniel Bierofka Sorgen um seine beiden Abwehrspieler machen? Wie Sportchef Günther Gorenzel erklärte, dürften beide Akteure im anstehenden Auswärtsspiel bei Fortuna Köln (Samstag, 14 Uhr im AZ-Liveticker) wieder zur Verfügung stehen.

Günther Gorenzel: nach Zwickau-Sieg nachlegen

"Sie haben heute individuell trainiert", erklärte Gorenzel über die beiden Defensivspezialisten: "Das Ziel ist, dass sie morgen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen." Damit dürften die beiden Leistungsträger die Auswärtsfahrt nach Köln antreten können.

Nach dem 2:0 gegen Zwickau will 1860 auch auswärts nachlegen. Gorenzel dazu: "Wir haben eine gute Performance hingelegt. Wir haben eine klare Reaktion gezeigt, die wir von der Mannschaft eingefordert haben. Jetzt müssen wir den nächsten Schritt gehen."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null