Das Siegerrezept Fischsuppe à la Lofoten

Die Sieger-Suppe. Foto: sigi müller

Mit diesem recht pikanten Gericht eroberte AZ-Leserin und Hobbyköchin Hanni Frankl den Siegerplatz unseres großen Koch-Wett-bewerbs 2012.

 

Zutaten (für 4 Personen):

250 g Lachs, 250 g Kabeljau, ca. 250 g Garnelen (wahlweise auch Krabben, Krebsfleisch), 1 Zwiebel, 1 Stange Lauch, 4 Knoblauchzehen, 4 Karotten, 1 l Fischfond, 2 EL Mehl, 1-3 TL scharfer Paprika, 3 EL Olivenöl, ¼ l Weißwein (z.B. Grüner Veltliner), ¼ l süße Sahne, 1 TL Zucker, etwas gemahlener Safran, 1 Bund Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Tabasco.

Zubereitung des Siegerrezepts: Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Lauch putzen, waschen, halbieren, grüne und weiße Teile fein schneiden. Karotten schälen, klein schneiden. Schnittlauch waschen, trockenschütteln, dann in feine Röllchen schneiden. Garnelen putzen. Fisch in große Würfel schneiden.

Olivenöl in einem Topf leicht erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig anbraten, Karotten zufügen, wieder leicht anbraten, dann Knoblauch und Lauch dazu. Bei Bedarf noch etwas mehr Öl hinzfügen. Mehl unterrühren, dann Zucker, Salz, Pfeffer, Paprika und einige Spritzer Tabasco dazu (ganz nach gewünschter Schärfe). Alles gut durchrühren.

Mit Fischfond aufgießen, 20-30 Minuten köcheln lassen, dann mit Pürierstab aufmixen. Safran, Weißwein und süße Sahne in den Topf geben, verrühren, abschmecken, kurz aufkochen lassen. Garnelen hineingeben, ca. 5 Minuten ziehen lassen (nicht kochen!), dann Fischwürfel dazu und weitere ca. 5 Minuten ziehen lassen. Aufpassen, dass Fisch nicht zerfällt!

Die „Fischsuppe à la Lofoten“ in vorgewärmte Teller geben, mit Schnittlauch garnieren, mit frischem Weißbrot servieren - und dann heißt’s: Guten Appetit! Viel Spaß beim Nachkochen!

 

0 Kommentare