Das AZ-Rezept Schoko-Cookies selber backen: So geht's

Schoko-Cookies lassen sich auch gut selber backen. Foto: Mathias Würfl

Schoko-Cookies sind ein ganzjähriger Knusperspaß, den man auch gut selber herstellen kann. Dazu ein Rezept von Anja Auer.

 

Was sind eigentlich Cookies? Der Begriff deckt im kulinarischen Bereich jegliche Art von Keksen ab. Zumindest einen sehr großen. Wenn man in Amerika von Cookies spricht, sind aber genau jene großen plätzchenartigen Kekse gemeint, wie auf dem Beitragsbild zu erkennen. Und genau um diese soll es sich in diesem Beitrag drehen. Und zwar: Schoko-Cookies.

Der besondere Zucker für Schoko-Cookies

Für diese Art der Kekse wird zwar auch ein gewöhnlicher Zucker verwendet, doch nicht nur! Es kommt auch noch brauner Muscovado Zucker hinzu. Dieser Vollrohrzucker sorgt dafür, dass die Schoko-Cookies außern knusprig werden und innen fluffig bleiben.

Bei Schoko-Cookies sind verschiedene Konsistenzen möglich

Wer die Cookies nämlich innen nicht fluffig bis weich haben möchte hat zwei Möglichkeiten: Entweder die Kekse beim Backen längere Zeit (als in diesem Rezept beschrieben) im Backofen lassen oder die Teiglinge einfach ein wenig platter drücken – so werden sie, bei gleicher Backzeit, innen natürlich ein wenig trockener.

Die Schokolade für die Schoko-Kekse: Hierbei kann auf sogenannte Schokoladentropfen zurückgegriffen werden, die es in vielen Geschäften zu kaufen gibt. Und zwar in der Zartbitter- und auch Vollmilchversion. Diese Schokoladentropfen schmelzen bei der kurzen Backzeit nämlich nicht und man hat knackige Schokostückchen in seinem Schoko-Cookie.

Video: Schoko-Cookies selber machen

Allgemeine Informationen:

Portionen: 15
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 12 Minuten
 

Zutaten:

250 g Mehl
50 g Speisestärke (Alternativ 25 g Speisestärke und 25 g Kakaopulver)
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
160 g Butter
130 g Muscovado Zucker (brauner Vollrohrzucker)
50 g Zucker
2 Eier
250 g Schokoladentropfen (Zartbitter und/oder Vollmilch)

 Zubereitung:

1. Die Butter bräunen. Dazu gibt man sie in einen Topf, bringt sie bei mittlerer Hitze zum schmelzen und anschließend zum Köcheln, bis sie eine goldbraune Farbe erhält. Anschließend lauwarm abkühlen lassen.
2. Die gebräunte Butter zusammen mit dem Vollrohrzucker mit Hilfe eines Rührgerätes zu einer cremigen Masse verrühren.
3. Die Eier zugeben und ebenfalls unterrühren.
4. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz vermengen und anschließend unter die Butter-Zucker-Creme heben, sowie die Schokoladentropfen.
5. Anschließend den Grill oder Backofen auf 160 Grad vorheizen.
6. Eine Grillplatte mit etwas Sonnenblumenöl einpinseln oder das Backblech mit Backpapier auslegen (Für die Zubereitung im Backofen.)
7. Den Teig mit einem Eisportionierer mit großzügigem Abstand auf Grillplatte oder Backpapier setzen und die Chocolate Chip Cookies zirka 10 bis 12 Minuten backen.



Anja Auer betreibt mit "Die Frau am Grill" den größten YouTube-Kanal der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen.

Weitere Rezepte finden sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Anja Auer: Foto: privat

AZ-Rezept: Bratwürste selber machen

AZ-Rezept: Leberknödel selber machen

AZ-Rezept: Irish Stew

AZ-Grillrezept: Forelle auf Holzplanke

AZ-Grillrezept: Chicken Club Sandwich

AZ-Grillrezept: Burger mit Apfel-Zimt-Walnuss-Chutney

AZ-Grillrezept: Flap Meat – der eher unbekannte Steak Cut

AZ-Grillrezept: Bayerischer Bratwurst Pie

AZ-Grillrezept: Reh-Vorderlauf

AZ-Grillrezept: Reh-Bratwurst

AZ-Grillrezept: Forellen-Steaks

AZ-Grillrezept: So gelingt der Fenchel-Salat

AZ-Grillrezept: Frühlingsrollen selbst gemacht

AZ-Grillrezept: Spargel Chorizo Wrap

Lesen Sie hier: Sieben Grillfehler, die es zu vermeiden gilt

Lesen Sie hier: AZ-Interview mit Anja Auer

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading