Das AZ-Grillrezept Fischfilets auf der Holzplanke grillen

Auf Holzplanke gegrillte Forellen-Filets. Foto: Matthias Würfl

Das Grillen von Fischfilets auf einem Holzbrett ist eine sehr einfache aber leckere Variante. Dazu das Rezept von Anja Auer.

 

Rezepte zum Thema "Fisch zubereiten“ gibt es wie den berühmten Sand am Meer. Von den gekauften Fischstäbchen bis hin zur aufwendig selbst gezauberten Fischsuppe ist ein breites Spektrum geboten. Wenig bekannt ist dabei das Grillen von Fischfilets auf einem Holzbrett. Eine sehr einfache aber leckere Variante…

Warum auf dem Holzbrett und nicht direkt auf dem Grill oder in der Pfanne grillen?

Berichtigte Frage! Antwort: Auf dem Grillrost oder in der Pfanne ist es schwer möglich den Fisch dem Raucharoma vom Holz auszusetzen. Und das ist eben das Feine an auf Holzplanken gegrillter Forelle: Das leicht rauchige Aroma. Zudem bleibt das Fischfleisch schön saftig und trocknet nicht aus.

Woher bekomme ich Fischfilets?

Am besten natürlich vom Fischhändler. Oftmals sind diese auf Wochenmärkten präsent. Große Supermärkte führen auch meist eine Frischfischtheke. Und wenn es gar nicht anders geht: Dann bleibt immer noch der Griff in die Tiefkühltheke.

Welche Fischsorten eignen sich um auf der Holzplanke gegrillt zu werden?

Neben Forellenfilets, wie im vorliegenden Rezept, eignen sich alle bei uns verfügbaren Fischsorten: Von Saibling über Karpfen bis hin zu Meeresfisch wie Lachs oder Rotbarsch.

Extratipp: Es bietet sich an ein wenig dickere Fischfilets zu verwenden. Aufgrund der kurzen Garzeit von sehr dünnen Fischfilets macht es wenig Sinn diese mit einer Dicke von nur einem halben Zentimeter auf der Holzplanke zu grillen. Weil der Rauch ja auch ein wenig Zeit benötigt um ins Fischfilet einzuziehen. Ein Zentimeter sollte hierbei das Mindestmaß sein.

Hinweis: Holzplanken zum Grillen können im Grillfachhandel oder Internet erworben werden.

Video: Fischfilets auf der Holzplanke grillen

Allgemeine Informationen

Portionen: 2
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten

2 Forellenfilets (je 300 g)
50 g Kräuterbutter mit Dill und Knoblauch
4 Cocktailtomaten
Eine halbe Paprika
Meersalz (Nach Geschmack)
Pfeffer (Nach Geschmack)
1 Zitrone

Zubereitung

1. Die Fischhälfte waschen und trocken tupfen. Mit einer Pinzette auf Gräten überprüfen, die beim Filetieren eventuell übersehen wurden. Diese entfernen und den Fisch auf die Holzplanke setzen.
2. Die Kräuterbutter in Ringe aufschneiden und der Mitte entlang über den Fisch platzieren, so dass sich diese beim Schmelzen schön über die Oberfläche verteilt.
3. Die Cocktailtomaten halbieren und die Paprika in dünne Streifen schneiden – mit beidem den Fisch garnieren.
4. Das Brett nun auf dem vorgeheizten Grill in die direkte Hitze (200 Grad) platzieren. Für zirka 20 Minuten grillen – in dieser Zeit dürfte sich auch der Rauch des angekokelten Holzbretts ausbreiten.
5. Mit Meersalz und Pfeffer nach Belieben würzen, Zitronensaft drüber träufeln



Anja Auer betreibt mit „Die Frau am Grill“ den größten YouTube-Kanal der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen.

Weitere Rezepte finden sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Anja Auer: Foto: privat

AZ-Grillrezept: Chicken Club Sandwich

AZ-Grillrezept: Burger mit Apfel-Zimt-Walnuss-Chutney

AZ-Grillrezept: Flap Meat – der eher unbekannte Steak Cut

AZ-Grillrezept: Bayerischer Bratwurst Pie

AZ-Grillrezept: Reh-Vorderlauf

AZ-Grillrezept: Reh-Bratwurst

AZ-Grillrezept: Forellen-Steaks

AZ-Grillrezept: So gelingt der Fenchel-Salat

AZ-Grillrezept: Frühlingsrollen selbst gemacht

AZ-Grillrezept: Spargel Chorizo Wrap

Lesen Sie hier: Sieben Grillfehler, die es zu vermeiden gilt

Lesen Sie hier: AZ-Interview mit Anja Auer

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading