Das AZ-Rezept Kaiserschmarrn: Die leckere Haupt- oder Nachspeise

Was für ein leckeres Gericht: Kaiserschmarrn. Foto: Matthias Würfl

Groß und Klein kennt ihn: den Kaiserschmarrn. Rezepte hierfür gibt es viele. Manche verwenden sogar Mineralwasser, andere bestehen auf strikter Trennung von Eigelb und Eiweiß. In diesem Rezept von Anja Auer geht es ein wenig anders zu. Nämlich sehr flott…

 

Was steckt im Kaiserschmarrn?

Rosinen und Macadamia Nüsse. Wer die Nüsse nicht in Rum einlegen möchte, weil etwas Kinder mit am Tisch sitzen, kann diese auch in Apfelsaft einlegen. Und wer nicht auf Macadamia Nüsse steht, der kann auch Walnüsse oder Haselnüsse verwenden – oder die Nuss ganz weglassen.

Kaiserschmarrn mit Beeren

Kaiserschmarrn-Rezept von

2 Portionen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Zutaten:
Kaiserschmarrn
4 EL Mehl
1 TL Backpulver
125 ml Milch
1 Prise Salz
4 Eier
2 EL Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 EL Rosinen
1 EL Rum

Karamellisieren
80 g Australische Macadamia
1 TL Zucker
1 TL Butter

Zum Braten
1 EL Butter oder Butterschmalz

Zum Bestäuben
1 EL Puderzucker

Zubereitung:
Mehl, Salz und Backpulver in eine Schüssel geben und durch die Zugabe von Milch zu einem Teig verrühren.Anschließend die Eier unterrühren, sowie den Zucker, den Vanillezucker und den Rum, in den die Rosinen eingelegt wurden (die Rosinen also vorher abseihen und beiseite legen.)

Eine Pfanne auf mittlere Hitze vorheizen und die Butter darin schmelzen lassen. Nun den Kaiserschmarrn Teig mit einer Schöpfkelle in die Pfanne gießen, bis der Boden vollständig bedeckt ist. Die Rosinen darauf verteilen.Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und zwei bis drei Minuten braten lassen.

Anschließend wird der Teig mit einem Pfannenwender geviertelt und gewendet und weiteren zwei Minuten gebacken. Nun zupft man die Teigstücke mit einer Gabel in mundgerechte Stücke und gibt den Zucker, die gehackten Macadamias und die Butter zum Karamellisieren dazu. Alles noch einmal gut vermengen. Den Kaiserschmarrn mit Puderzucker bestreuen und servieren

Was gibt es zum Kaiserschmarrn bei diesem Rezept?

Natürlich Apfelmus! Dann noch ein wenig Puderzucker drüber und los geht’s mit dem süßen Gaumenschmaus. So kennen es auch die meisten Menschen. Selbstverständlich sind aber auch andere „Beilagen“ erlaubt. Sehr bliebt unter anderem: Birnenmus oder eingelegte Kirschen.

Der Kaiserschmarrn als Hauptspeise oder Dessert?

Da glaube ich gibt es keine zwei Meinungen! Der Kaiserschmarrn geht als beides durch! Ein kleiner Tipp: Vielleicht einfach als "Hauptspeise“ nur ein kleines Süppchen, wie zum Beispiel eine Tomatensuppe und als "Nachspeise“ den Kaiserschmarrn – aber in Hauptspeisen-Portions-Größe!

Video: So gelingt der Kaiserschmarrn



Anja Auer betreibt mit "Die Frau am Grill" den größten YouTube-Kanal der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen.

Weitere Rezepte finden sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Anja Auer: Foto: privat

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading