Containerdorf an der Messe Unterkunft für 350 Flüchtlinge

Hier liegt die neue Unterkunft am Messegelände. Foto: Google Earth Foto: Google Earth

Jetzt ist klar – auf einem Parkplatz der Messe München wird eine Flüchtlingsunterkunft für 350 Personen gebaut. Fast im Niemandsland wächst derzeit das Containerdorf.

Riem - Ganz im nordöstlichsten Eck der großen Freifläche, östlich des Messeturms, werden zum Jahresende bis zu 350 Flüchtlinge einziehen. Genutzt wird das Areal im Bereich der Paul-Henri-Spaak-/Karl-Dressel-Straße sonst als Außen-Ausstellungsfläche der Bauma und während großer Messen als Parkplatz.

In der restlichen Zeit hält hier der Paritätische Wohlfahrtsverband jeden Samstag einen gut frequentierten Flohmarkt ab, während des Oktoberfests ist das Wiesncamp auf dem Areal untergebracht. Das Containerdorf ist eine Dependance der Erstaufnahme-Einrichtung München.

Der Betrieb ist bis zum 15. Augustnächsten Jahres befristet, weil dann das Wiesncamp einzieht und für die Bauma 2016 aufgebaut wird.

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der Flut an unsachlichen und fremdenfeindlichen Kommentaren mit teilweise strafrechtlich relevantem Inhalt sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren. Wir bedauern, dass eine sachliche Diskussion zu diesem Thema offenbar nicht möglich ist.

  • Bewertung
    4