Comeback im Top-Spiel? Robben will gegen Dortmund spielen

Bald wieder im Team? Arjen Robben. Foto: dapd, Augenklick

Arjen Robben trainiert wieder beim FC Bayern und plant sein Comeback im Top-Spiel gegen Dortmund. Für Jérôme Boateng könnte es noch schneller gehen.

 

München - Elf Tage nach seinem "leichten Muskelfaserriss" (Jupp Heynckes) ist Arjen Robben am Sonntag beim FC Bayern wieder auf dem Trainingsplatz aktiv gewesen.

Der Niederländer absolvierte eine individuelle Einheit auf dem Nebenplatz, will aber so schnell wie möglich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

"Ich hoffe, dass ich in einer Woche gegen Dortmund mein Comeback feiern kann", sagte er der "Bild am Sonntag".

Dazwischen liegt noch das Spiel beim SC Freiburg am Mittwoch, bei dem Jérôme Boateng zweieinhalb Wochen nach seinen Muskelfaserriss wieder zur Startelf gehören könnte.

Gegen Hannover war der Verteidiger schon wieder im Kader, saß allerdings 90 Minuten lang auf der Bank.

 

5 Kommentare