Comeback der Schweden 4:4 nach 4:0 - der Acht-Tore-Wahnsinn gegen Schweden

Dokument einer denkwürdigen Fußballnacht: Im Berliner Olympiastadion führte Deutschland in der WM-Qualifikation bereits mit 4:0 gegen Schweden - doch am Ende hieß es 4:4. Foto: dpa

Das Hinspiel dieser WM-Qualifikation gegen Schweden war eine der denkwürdigsten Partien überhaupt. Deutschland führte verdient 4:0, am Ende hieß es aber 4:4.

 

Berlin - Für 60 Minuten war es eine absolute Gala-Vorstellung der deutschen Nationalmannschaft. Miroslav Klose (2 x), Per Mertesacker und Mesut Özil schossen im Hinspiel der WM-Qualifikation Schweden regelrecht ab. Nach einer grandiosen Vorstellung führte das Team von Bundestrainer  bereits vollkommen mit 4:0. Doch dann kippte das Spiel und den Schweden gelang ein denkwürdiges Comeback. Durch Zlatan Ibrahimovic (62.), Mikael Lustig (64.), Johan Elmander (76.) und Rasmus Elm in der Nachspielzeit  gelang den Skandinaviern der für unmöglich gehaltene Ausgleich.

Was für ein Acht-Tore-Wahnsinn an diesem 16. Oktober 2012!

Die AZ zeigt die acht Tore in diesem Fußball-Klassiker: Klicken Sie durch die oben

 

0 Kommentare