Charlie Shack Die Hütte für die Nacht

Gemütlich auf einen Drink, bevor's zum tanzen in den Keller geht: das Charlie Shack. Foto: Daniel von Loeper

Die Getränkekarte ist kurz und die Stimmung entspannt: Das Charlie hat mit dem „Shack“ jetzt auch eine Bar.

 

Untergiesing - Das „Charlie“ in der Schyrenstraße hat sich in den letzten Jahren als eine der Anlaufstellen für das geübte Münchner Partyvolk etabliert. Neben Club und Restaurant gibt es seit dem ersten August etwas Neues: das „Charlie Shack“.

Die Bar ist keine Hütte im klassischen Sinne, auch wenn der Name im Englischen genau das bedeutet, sondern eher ein spitz zulaufender Tresen im Eingangsbereich des Clubs. Wegen der Wellblechverkleidung erinnert die Bar ein bisschen an einen Gartenschuppen, deshalb passt der Name auch ganz gut. Schon vorher stand eine Art Bar im selben Bereich, doch die war den Betreibern um Jisho Lang nicht mehr genug.

„Eigentlich hatten wir keinen Bedarf etwas zu ändern, aber wir wollten unseren Gästen etwas Neues bieten“, erklärt Lang die Umbaumaßnahme. Das Charlie gibt es mittlerweile seit fünf Jahren. Da ist es wie im heimischen Wohnzimmer: Irgendwann wird es Zeit für eine Veränderung – auch wenn man letzten Endes nur ein paar neue Möbel besorgt, die Wände streicht und ein paar Devotionalien aufhängt.

Das Charlie Shack wirkt wie eine Art Vorzimmer zum nächtlichen Treiben unten im Kellerclub. Offiziell gehört die Bar nicht zum Tanzraum, der immer nur samstags geöffnet hat. Das Beste an der Bar ist die Aussicht auf das leicht aufgekratzte Partyvolk, das mit dem Türsteher das alte Spiel der Nacht spielt: Wer darf rein und wer muss gesenkten Hauptes sein Glück auf der Sonnenstraße versuchen?

Das Treiben an der Bar ist dagegen nahezu tiefenentspannt und unaufgeregt. So war das auch von den Betreibern geplant. „Es soll hier einfach nur entspannt sein“, sagt Lang, „wir sind nicht die x-te Bar mit 37 Sorten Gin.“

Und wirklich: Die Barkarte hätte sogar auf einem Bierdeckel Platz. Gerade mal acht Positionen umfasst sie. Es gibt Bier (3,50 Euro), Longdrinks (8,50 Euro) oder auch Eistee mit Schuss (Spiked Ice Tea 6,50 Euro). Mehr braucht es eigentlich auch gar nicht.

Zum Tanzen kann man im Charlie immer noch in den Keller gehen.

Schyrenstraße 8, Telefon 480 582 44, Freitag und Samstag von 20 bis 2 Uhr

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading