Champions League FC Bayern steht der nächste Zahltag ins Haus

Wollen auch am Dienstag in London wieder jubeln: Die Bayern-Stars Manuel Neuer, Mats Hummels und Thomas Müller (von links). Foto: dpa

Erreicht der FC Bayern am Dienstag im Rückspiel beim FC Arsenal das Viertelfinale, erhöht der deutsche Rekordmeister seinen Gesamterlös in der Champions League auf mehr als 60 Millionen Euro.

 

London - Dem FC Bayern winkt im Achtelfinal-Rückspiel beim FC Arsenal (Dienstag, 20:45 Uhr im AZ-Liveticker) der nächste große Zahltag in der Champions League.

Der Einzug ins Viertelfinale würde von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) mit 6,5 Millionen Euro honoriert. Der deutsche Rekordmeister würde damit seine Prämieneinnahmen in dieser Saison auf insgesamt 31,2 Millionen Euro steigern.

Hinzu kämen noch die Zahlungen der UEFA aus dem sogenannten Markt Pool sowie die Zuschauereinnahmen aus vier Heimspielen. Die Bayern kämen als Viertelfinalist in der Königsklasse auf einen Gesamterlös von mehr als 60 Millionen Euro.

In der vergangenen Saison erhielten sie als Halbfinalist 64,391 Millionen Euro aus den UEFA-Geldtöpfen. Davon entfielen 25,861 Millionen auf den Marktpool. Hinzu kam ein zweistelliger Millionenbetrag aus den insgesamt sechs Heimspielen.

 

0 Kommentare