Champions-League-Einnahmen FC Bayern: Schon 50 Millionen kassiert

Jubel pur: Der FC Bayern ließ gegen Schachtjor Donezk nichts anbrennen. Auch finanziell läuft es für die Bayern in der Königsklasse. Foto: dpa

Mit dem Einzug in das Viertelfinale der Champions League hat Bayern München die Einnahmen aus der Königsklasse auf etwa 50 Millionen Euro gesteigert.

 

München - Für ihren Einzug in die Runde der letzten Acht erhalten die Münchner 3,9 Millionen Euro, zuvor hatten sie 8,6 Millionen Euro Antrittsgeld, 5 Millionen Euro für die fünf Gruppensiege sowie 3,5 Millionen Euro für das Erreichen der K.o.-Runde kassiert.

Zu den Prämien von bislang 21 Millionen Euro kommen derzeit rund 17 Millionen Euro aus dem sogenannten Marktpool sowie die Zuschauereinnahmen in Höhe von rund 12 Millionen Euro aus den bisherigen vier Heimspielen. Beim 7:0 im Rückspiel gegen Schachtjor Donezk waren erstmals bei einem internationalen Spiel 70.000 Besucher in der Arena (bislang 66.000).

 

2 Kommentare