BVB statt FC Bayern Das sagt Ancelotti zum bevorstehenden Götze-Wechsel

Carlo Ancelotti konnte sich noch nicht viele Gedanken über Mario Götze machen. Foto: dpa/az

Die Rückkehr von Mario Götze nach Dortmund scheint nur noch eine Formalität zu sein. Jetzt hat sich der neue Bayern-Trainer Carlo Ancelotti zu dem bevorstehendem Abgang des 24-Jährigen geäußert.

 

München - Bayern Münchens neuer Trainer Carlo Ancelotti hat sich zurückhaltend zur bevorstehenden Rückkehr von Mario Götze zu Borussia Dortmund geäußert. "Ich habe mit dem Club bis jetzt nicht gesprochen, ich war auf das Spiel konzentriert", sagte der Italiener nach dem 1:0 im Testspiel am Mittwochabend gegen Pep Guardiolas Manchester City. "Wenn Götze den Verein verlassen sollte, wünsche ich ihm alles Gute für die Saison."

Offensivspieler Franck Ribéry sagte über Götze: "Das war nicht so eine gute Situation für ihn hier. Er hatte ein paar Verletzungen und nicht so das Selbstbewusstsein. Ich wünsche ihm viel Glück."

Vor dem Spiel hatte Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im Wechselpoker um Götze für Donnerstag einen Abschluss der Verhandlungen mit dem BVB angedeutet. Dem "kicker" zufolge ist der Wechsel von Götze nach Dortmund perfekt.

 

3 Kommentare