Brasilianer kommt Bestätigt: Luiz Gustavo spielt jetzt bei den Löwen

, aktualisiert am 16.01.2017 - 16:52 Uhr
Luiz Gustavo, Löwen-Neuzugang, hier bei einer Trainingseinheit bei Palmeiras. Foto: imago/Fotoarena

Der TSV 1860 vermeldet einen Neuzugang - und der heißt wie ein ehemaliger Spieler des FC Bayern. Der Brasilianer Luiz Gustavo kommt von Palmeiras Sao Paulo. "Das ist eine große Chance für mich", sagt er.

Troia - Endlich kommen die ersten Neuzugänge! Wie die AZ erfahren hat, reist Luiz Gustavo zu den Sechzgern ins Trainingslager ins portugiesische Troia.

"Er ist unterwegs - direkt aus Wolfsburg", scherzte Präsident Peter Cassalette ob der Namensgleichheit zum Bundesligastar des VfL, bestätigte aber die Anreise des Brasilianers. Beim Bald-Neulöwen handelt es sich um Luiz Gustavo Tavares Conde, einen 22-jährigen Innenverteidiger von Palmeiras Sao Paulo.

"Ich bin sehr glücklich, zu 1860 zu wechseln. Das ist eine große Chance für mich", wird der Brasilianer vom Portal Globe Sport zitiert, das zuerst von einer bevorstehenden Leihe bis Sommer berichtet hatte.

Gustavo kann, was bei einer Körpergröße von nur 1,77 Metern wohl auch für 1860 ratsamer wäre, auch als Rechtsverteidiger oder aber im defensiven Mittelfeld auflaufen.

Auch ein Norweger im Gespräch

Der zweite Neulöwe im Bunde könnte, wie Norwegens größte Medienorganisation NRK berichtet, aus Skandinavien kommen: Vegard Forren, 33-facher norwegischer Nationalspieler und ebenfalls Innenverteidiger, soll vom FC Molde verpflichtet werden.

Der 28-Jährige wurde bei Molde ausgebildet und hat dort drei Meistertitel gewonnen. Ein Wechsel zum FC Southampton 2013 zahlte sich bei null Premier-League-Einsätzen jedoch nicht aus, weshalb er in die Heimat zurückkehrte.

Nun könnte er ablösefrei zu den Giesingern transferiert werden. Eine offizielle Bestätigung steht selbstredend noch aus. "Es ist noch zu früh, um was zu sagen. Wir warten ab", erklärte Forrens Berater der Bild.

Pressesprecherin Lil Zercher wollte die beiden noch nicht vollzogenen Deals nicht kommentieren. Sollten sich alle Beteiligten einigen, könnte das Duo aber schon am heutigen Dienstag auf dem Platz stehen.

Servus Vitus, mach’s gut!

Am Montag machte der erste wechselwillige Profi des TSV 1860 seinen Abgang: Torhüter Vitus Eicher (26) hat nach 17 Jahren bei den Löwen seine Freigabe erhalten und wechselt endgültig zum Liga-Konkurrenten 1. FC Heidenheim.

Nach AZ-Informationen tut er dies trotz der Aussage von Geschäftsführer Anthony Power, dass man nichts zu verschenken habe, sogar ablösefrei.

 

14 Kommentare