BMW forciert die Elektromobilität Concept iX3 - der Sport-und Spaß-Stromer

Der Concept iX3 verfügt über die typischen blauen Applikationen der bisherigen i-Modelle. Foto: BMW

Jetzt macht BMW so richtig Ernst mit der Elektrifizierung. Als Leuchtturmprojekt steht auf der Auto China in Peking der Concept iX3.

 

München - Das ist der erste reine Stromer der Kernmarke mit dem Propeller-Logo. Er soll laut der Münchner wie seine Verbrenner-Brüder "ein vollwertiges Sports Activity Vehicle" sein - ohne Einschränkungen bei Funktionalität und Komfort.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Klar gibt es längst den vollelektrischen i3 - aber der ist eben kein "echter" BMW, sondern gehört zur Submarke i. Mit dem iX3 ist jetzt jedenfalls der Elektromotor auch im Kern der BMW-DNA angekommen. Er enthält die aktuellste Hard- und Software der BMW eDrive-Technologie. E-Motor, Getriebe und Leistungselektronik sind dabei in einer neuen, eigenen E-Antriebskomponente mit leistungsfähigeren Batterien zusammengefasst. "Es wird im rein elektrisch angetriebenen SAV erstmals eingesetzt werden", so ein Sprecher.

BMW: Alle Modelle mit Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybrid oder Batterie-Antrieb

Und noch einen für die Zukunft entscheidenden Schritt geht BMW mit dem Concept-Car: Er gibt das Startsignal für eine flexible Fahrzeugarchitektur, die für alle Front-, Hinterrad- und Allrad-Antriebsarten geeignet ist. Damit können Modelle aller Marken - i, BMW, Mini - wahlweise mit reinem Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybrid-Antrieb oder auch batterieelektrischem Antrieb ausgestattet werden.

Der E-Motor im Vorzeigeobjekt iX3 liefert eine Höchstleistung von gut 200 kW/270 PS. Die Hochvoltbatterie speichert über 70 kWh Strom, die Reichweite liegt laut BMW bei "über 400 Kilometern im WLTP-Zyklus". Zudem ist der Akku für den Anschluss an Schnellladestationen mit einer Leistung von bis zu 150 kW konzipiert. Das bedeutet: Er kann innerhalb von nur 30 Minuten aufgeladen werden.

Und wie geht es weiter mit dem Schaustück? "Das Joint Venture BMW Brilliance Automotive wird das spätere Serienmodell des BMW Concept iX3 in Shenyang, China, produzieren", heißt es bei BMW. Auf einen Starttermin legen sich die Münchner noch nicht fest, realistisch ist Ende 2019 oder Anfang 2020.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading