Bilder vom Protest in München Große Demo gegen Zirkustiere mit prominenten Unterstützern

 Foto: Daniel von Loeper

Hunderte Menschan treffen sich am Samstag in der Münchner Innenstadt, um für ein Tierverbot in Zirkussen zu demonstrieren. Die Demo hat prominente Unterstützer.

MünchenDie bundesweite Tierschutzorganisation "Animals United e.V." hat gemeinsam mit dem Tierschutzverein München und vielen weiteren Organisationen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zur großen Demo nach München geladen.

Hunderte Tierfreunde demonstrierten für ein Tierverbot in Zirkussen. Zahlreiche Prominente unterstützten schon im Vorfeld der Veranstaltung das Anliegen von "Animals United". "Tiere haben in der Unterhaltungsbranche nichts verloren", so Schauspieler Hannes Jaenicke. Simone Sombecki, Moderatorin der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause", stimmt ihm zu: "Was soll der Zirkus? Tiere gehören in keine Manege". Auch Sky-Moderatorin Viola Weiss findet: "Tierzirkus ist weder zeitgemäß noch artgerecht und natürlich."

Die Demo startete am Geschwister-Scholl-Platz an der LMU und führte Richtung Marsstraße, wo der Protest am Nachmittag seinen Abschluss fand.

 

86 Kommentare

Kommentieren

  1. null