"Besser als ins Gesicht schießen" Shonda Rhimes wünscht Töchtern guten Sex

Für Shonda Rhimes ist Sex im Fernsehen kein Tabu Foto: Jonathan Short/Invision/AP

"How to Get Away with Murder"-Produzentin Shonda Rimes wäre es lieber, dass ihre Töchter guten Sex hätten als jemandem mitten ins Gesicht zu schießen.

 

"Ich hoffe, meine Töchter haben mal richtig guten Sex in ihrem Leben."

Sex im TV? Für Produzentin Shonda Rhimes ("How to Get Away with Murder") ist dies kein Problem. Wie sie im Interview mit der amerikanischen "Woman's Health" verriet, sollen ihrer Meinung nach die Zuschauer Sex nicht als Tabu betrachten. "Ich finde es faszinierend, dass man jemand im TV in den Kopf schießen kann,[...] aber die Leute dann schockiert sind, wenn man Sexszenen zeigt." Auch im wahren Leben sehe sie es lieber, wenn ihre Töchter später einmal richtig guten Sex hätten statt jemandem mitten ins Gesicht zu schießen.

 

 

0 Kommentare