Beim nächsten Werder-Spiel Nach Elfer-Zoff um FC Bayern: DFB tauscht Schiri aus

Geriet beim Pokal-Spiel des FC Bayern in Bremen in den Fokus: Video-Schiedsrichter Robert Kampka. Foto: Andreas Gora/dpa

Videoassistent Robert Kampka kommt nach der umstrittenen Elfmeter-Szene im Pokalspiel von Bremen gegen Bayern beim kommenden Ligaspiel der Werderaner nicht zum Einsatz.

 

Frankfurt/Main - Der DFB hat Konsequenzen gezogen, will eine weitere Eskalation vermeiden.

Nach dem Zoff um den umstrittenen Elfmeterpfiff im Pokalhalbfinale zwischen Bremen und Bayern (2:3) wird Robert Kampka, bei der Partie am Mittwoch Videoassistent, im Bremer Ligaspiel am Samstag bei Fortuna Düsseldorf als Vierter Offizieller durch Florian Heft ersetzt.

Werder-Geschäftsführer Frank Baumann: "Eine sehr kluge Entscheidung." DFB-Videochef Jochen Drees hatte die umstrittene Strafstoßentscheidung "für nicht korrekt" erklärt und den Austausch zwischen Schiedsrichter Daniel Siebert und dem Video-Assistenten Kampka in Köln kritisiert. Die Kommunikation sei "nicht gut abgelaufen".

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading