Begehrter Stuttgart-Star VfB stellt klar: Benjamin Pavard darf im Winter nicht zum FC Bayern!

, aktualisiert am 15.12.2018 - 18:39 Uhr
Vom VfB Stuttgart zum FC Bayern: Benjamin Pavard. Foto: imago/Sven Simon

Michael Reschke erklärt am Bundesliga-Spieltag entschieden, dass er Weltmeister Benjamin Pavard im Winter nicht an den FC Bayern verkaufen will.

 

München/Stuttgart - Niko Kovac ist angetan von Benjamin Pavard. Vor dem Champions-League-Spiel bei Ajax Amsterdam (3:3) hatte der Trainer des FC Bayern über den Star des VfB Stuttgart gesagt: "Er ist ein sehr, sehr guter Spieler, der eine sehr hohe Qualität hat."

Kovac schwärmt von Pavard

Gleichzeitig relativierte der 47-jährige Kroate, dass die Bayern derzeit "drei Innenverteidiger haben. Da macht es keinen Sinn, noch einen vierten fünften oder sechsten zu holen". Wie Sky indes berichtet, möchte der 22-jährige Abwehrmann am liebsten noch in diesem Winter nach München. Doch, was sagt sein aktueller Arbeitgeber, der VfB Stuttgart?

"Der Riegel ist mehrfach vorgeschoben", erklärte Vereinspräsident Wolfgang Dietrich vor dem 2:1 der Schwaben gegen Hertha BSC bei Sky: "Wir müssen unseren Kader nicht schwächen, sondern stärken." Nach AZ-Informationen sind sich Pavard und der deutsche Rekordmeister zumindest über einen Wechsel im Sommer einig.

Dietrich: keine Absprache zwischen VfB und FC Bayern

Dietrich meinte weiter zu einer angeblichen Absprache zwischen den VfB und dem FC Bayern: "Es ist nichts abgesprochen." Sicher ist: Es bleibt weiter spannend. Weil der Transferpoker schon begonnen hat?

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading