BBL gibt Starttermin bekannt Bayern-Basketballer starten im November in die Liga

Paul Zipser startet mit den Bayern-Basketballern Anfang November in die neue Spielzeit. Foto: imago images / BBL-Foto

Die Basketball Bundesliga startet am ersten November-Wochenende in die neue Saison - noch vor dem Start der Liga wird der BBL-Pokal ausgespielt.

 

München/Frankfurt - Die Basketball Bundesliga (BBL) wird Anfang November in ihre neue Saison starten. Dies teilte die Liga am Freitag nach einer Sitzung am Dienstag mit allen aktuellen 17 Bundesligisten in Frankfurt mit. Als Termin ist das Wochenende 6. bis 8. November vorgesehen. Am Modus werde sich nichts ändern, am 15. Juni 2021 soll die Spielzeit planmäßig beendet werden. Trotz der anhaltenden Coronakrise ist es das Ziel der BBL, "von Beginn an wieder vor Zuschauern zu spielen".

Vor dem Start der Bundesliga wird ab Mitte Oktober der BBL-Pokal ausgespielt, in einem nur für die Spielzeit 2020/21 modifizierten und erweiterten Modus. Details hierzu sollen in Kürze mitgeteilt werden.

BBL setzt Mindestetat für kommende Saison aus

Im Lizenzstatut für die Saison 2020/21 wird der Mindestetat von drei Millionen Euro für die kommende Basketball-Saison ausgesetzt. Die Bekanntgabe der Lizenzierungsentscheidungen wird voraussichtlich in der kommenden Woche erfolgen.

Am Donnerstag hatte die Handball Bundesliga (HBL) mitgeteilt, dass man weiter mit einem Saisonauftakt am 1. Oktober plane, notfalls auch ohne Fans. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) will dagegen wie die BBL erst Anfang November loslegen, hofft dann ebenfalls, vor Zuschauern spielen zu können. "Das ist unser Ziel", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading