Wolfratshausen Polizeiwagen angezündet - drei Personen festgenommen

Sonntagnacht wurde in Wolfratshausen ein Streifenwagen angezündet. (Symbolfoto) Foto: Daniel Karmann/dpa

Sonntagnacht wird in Wolfratshausen ein Streifenwagen in Brand gesetzt. Die Polizei kann drei Tatverdächtige festnehmen.

 

Wolfratshausen - Drei Männer sollen im oberbayerischen Wolfratshausen einen abgestellten Streifenwagen angezündet haben. Den Angaben zufolge hatten die Beamten das Fahrzeug in der Nacht zum Sonntag vor einem Lokal geparkt, um in der Wirtschaft einer Vermisstenmeldung nachzugehen. "In dem Lokal wurden sie von drei Männern beschimpft", teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit.

Polizisten erst beschimpft - dann brennt der Streifenwagen

Wenig später bemerkten die Polizisten von drinnen, dass ihr Streifenwagen brannte. "Die Flammen schlugen vom Hinterreifen bis zum Dach", hieß es weiter. Die Beamten verhinderten mit einem Feuerlöscher, dass das Auto ausbrannte. "Das Fahrzeug ist stark beschädigt und nicht fahrtüchtig", sagte der Polizeisprecher. Die Tatverdächtigen, drei Deutsche im Alter von 28 und 29 Jahren, wurden festgenommen. Von einem Zeugenaufruf erhoffte sich die Polizei weitere Hinweise.

  • Bewertung
    25