Bayern-Star im AZ-Interview Joshua Kimmich exklusiv: "Es ist eine beklemmende Zeit"

Joshua Kimmich vomn FC Bayern Foto: imago images / ActionPictures

Im exklusiven Interview mit der AZ spricht Joshua Kimmich über die Corona-Krise, die Vertragsverlängerung mit Hansi Flick und Bayerns Triple-Chancen.

 

München - Es gibt einige Spieler im Kader des FC Bayern, die in der Corona-Krise besonderes soziales Engagement zeigen, er gehört dazu: Joshua Kimmich. Gemeinsam mit Leon Goretzka hat der 25-Jährige die Initiative "We Kick Corona" ins Leben gerufen, um Geld für karitative Vereine zu sammeln. Mehr als 3,7 Millionen Euro an Spenden sind bislang schon zusammengekommen. Ein wichtiges Projekt.

Kimmich blickt über den Tellerrand hinaus, er ist sich seiner Vorbildfunktion als Fußball-Star bewusst. Über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie, die Vertragsverlängerung mit Hansi Flick und die Triple-Chancen des FC Bayern spricht Kimmich im exklusiven Interview, das am Samstag in der gedruckten Ausgabe der Abendzeitung erscheint.

Joshua Kimmich über:

…die Vertragsverlängerung mit Hansi Flick: "Er hat einen sehr guten Zugang zu uns Spielern, zu der Mannschaft. Er schafft es auch, den gesamten Staff mitzunehmen. Er vermittelt jedem bei uns Wertschätzung und Wichtigkeit. In den vergangenen Wochen hat man ja gesehen, dass es sehr gut zusammen funktioniert. Daher war das die logische Konsequenz unserer Ergebnisse und der Leistungen. Insgesamt finde ich schon, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen, dominanter auftreten. Es gab durchaus einige Spiele, bei denen man im Nachhinein sagen konnte: Da ist von der ersten bis zur letzten Minute nichts angebrannt."

…die Folgen der Coronavirus-Pandemie: "Die Krise hat uns alle entschleunigt. Jeder hat gemerkt, in was für einem Rhythmus wir uns in unserer Gesellschaft sonst immer befinden. Speziell bei uns im Fußball ist es so, dass wir von Spiel zu Spiel denken, alle drei Tage ein Wettkampf auf dem Programm steht und wir viel unterwegs sind. Jetzt ging es fast von 100 auf 0. Es wartet zwar hoffentlich noch der Saisonabschluss auf uns, aber gefühlt ist es wie eine Sommerpause, auch wenn wir nicht trainingsfrei haben. Insgesamt ist es eine beklemmende Zeit."

…eine mögliche Fortsetzung der Bundesliga im Mai: "Die Meinungen werden zwiegespalten sein. Aber ich glaube schon, dass sich viele bestimmt freuen würden, wenn sie wieder Fußball schauen könnten, auch wenn erstmal dauerhaft vor dem Fernseher. Auf der anderen Seite ist es dennoch schwierig und muss begründet und gesellschaftlich tragfähig sein. Die Gesundheit jedes Einzelnen, der Menschen steht über allem und muss daher die Grundlage bei allen zu treffenden Entscheidungen sein."

…die Triple-Chancen des FC Bayern in dieser Saison: "Machbar ist es. Aber es ist generell immer schwierig, direkt in eine solche Euphorie auszubrechen. Wir hatten definitiv schon einige richtig gute Spiele dabei in dieser Saison, aber eben auch andere, in denen wir zu anfällig waren. Das können wir uns auf internationalem Topniveau nicht erlauben. Gerade in der Champions League hängt viel von der Tagesform ab. Wir haben eine starke Mannschaft, sehr viel Potenzial und Qualität. Und in naher Zukunft wird der Umbruch bestimmt noch weiter vorangetrieben. Wir sind aber auch jetzt schon gut aufgestellt, im internationalen Vergleich haben wir in dieser Saison bislang gut abgeschnitten. Ich würde sagen: Wir sind bereit."

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading