Bayern-Profi sucht Verein Bericht: Sporting Lissabon will Badstuber

Holger Badstuber (28) wechselte im Sommer 2002 aus der Jugend des VfB Stuttgart in die Jugend des FC Bayern. Foto: dpa

Was wird nur aus Holger Badstuber? Vom FC Bayern zum FC Schalke 04 ausgeliehen, in München nicht mehr gelitten. Da käme das Angebot von Sporting Lissabon gerade recht.

 

München - Sein Vertrag beim FC Bayern läuft am 30. Juni aus, die Leihe des Innenverteidigers zum FC Schalke 04 war nicht von Erfolg gekrönt.

"Es war von Anfang an klar, dass Holger Badstuber nach seiner Ausleihe an den FC Schalke 04 eine neue Erfahrung wahrscheinlich im Ausland suchen will", hatte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge Mitte Mai in einer "Klarstellung" zur Zukunft des 31-maligen Nationalspielers erklärt.

Im Januar hatte schon Swansea City mit Ex-Bayern-Co-Trainer Paul Clement wegen einer möglichen Verpflichtung des 28-Jährigen angeklopft, Badstuber entschied sich jedoch für das Abenteuer Schalke. Jetzt steht der gebürtige Memminger angeblich bei Sporting Lissabon auf der Liste.

Das schreibt die Sportzeitschrift Bola. Allerdings sei der Noch-Bayern-Profi nicht die erste Wahl beim Tabellendritten der ersten portugiesischen Liga, so das neue Transfergerücht. Das ist demnach Jeremy Mathieu vom FC Barcelona. Sollten die Gehaltsforderungen Mathieus zu hoch sein, rückt Holger Badstuber in den Fokus.

Auch Leverkusen an Mathieu dran

Wie die Marca wiederum wissen will, bekundet auch Bayer Leverkusen Interesse an einer Verfpflichtung Mathieus: Sportdirektor Rudi Völler - er sucht aktuell auch noch einen neuen Trainer -  hat noch keinen Nachfolger für Innenverteidiger Ömer Toprak gefunden.

Mathieu (33) spielt seit 2014 für Barcelona, absolvierte bisher 91 Spiele für die Katalanen und schoss vier Tore. Sein Vertrag läuft im kommenden Jahr aus, er darf den FC Barcelona bei einem geeigneten Angebot in diesem Sommer verlassen.

2 Kommentare