Battle der Bayern-Stars Hummels und Müller: Der Cappuccino-Kampf

Die Cappuccino-Liebhaber Thomas Müller (links) und Mats Hummels planen einen Wettkampf. Foto: facebook.com/Mats.Hummels

Der Innenverteidiger des FC Bayern lässt die Schmach nicht auf sich sitzen: Mats Hummels will sich nach seinem Missgeschick mit Thomas Müller messen. "Es wird Wettkämpfe geben", sagt er.

 

München - Mats Hummels versucht, einen Cappuccino auf seiner Essensbox zu jonglieren, dann kippt der Becher plötzlich – und Hummels’ Maßanzug ist versaut. Passiert ist das vor eineinhalb Wochen, als sich die Bayern vor dem Champions-League-Spiel beim FC Arsenal gerade per Mannschaftsbus auf den Weg zum Flughafen machen wollten.

"Läuft bei mir", kommentierte Hummels sein Missgeschick bei Facebook, der Spott der Kollegen war ihm natürlich sicher. Besonders Thomas Müller fiel in dem Video mit großem Gelächter auf – dafür will sich Hummels nun rächen.

In einem neuen Video tritt der Abwehrstar mit Müller vor die Kamera und kündigt mehrere Wettkämpfe an. "Leute, wir sind hier 20 Meter vom Cappuccino-Accident entfernt", sagt Hummels: "Ich habe euch jemanden mitgebracht, der bei dem Thema sichtlich Spaß hat."

Neben Hummels steht Müller, der – na klar – an einem Cappuccino nippt und die Kaffeeschnute in die Kamera zeigt. Hummels verrät, dass er Müller nun "in ein paar Sachen herausfordern werde". Unter anderem: "Wer trinkt den schönsten und schnellsten Cappuccino, aber nicht nur."

Der Cappuccino-Kampf.

Lesen Sie hier: Sanches steht im Portugal-Aufgebot

Auch Müller kommt in dem Video zu Wort. "Mats", sagt er, "ich werde dir zeigen, wie man am besten Cappuccino-Becher auf Essensboxen jongliert, und dann werden wir sehen, wer da das längere Näschen hat, ach ne, das steht ja schon vorher fest."

Beide lachen. In welchen Disziplinen sich die beiden Weltmeister messen werden, verraten sie noch nicht. "Kreativ wie wir sind, nennen wir das Ganze ThoMats", verrät Hummels nur. Fortsetzung folgt!

 

3 Kommentare