Basische Diät, Spinning und Co. Darum sieht Elle Macpherson mit 52 noch so gut aus

Elle Macpherson Foto: dpa

Noch immer steckt Elle Macpherson mit ihrem Traumkörper so manch eine 20-Jährige locker in die Tasche. Jetzt hat das Model verraten, warum sie mit 52 noch immer so umwerfend aussieht.

 

Los Angeles - Nicht ohne Grund wird sie "The Body" genannt: Das ehemalige Model Elle Macpherson sieht auch mit 52 Jahren noch fantastisch aus. Der Grund dafür: basische Ernährung. Das sei der Schlüssel zu makellosem Aussehen, behauptet zumindest Macpherson im Interview mit "The New Potato". Außerdem kommt bei der Australierin offenbar nur Essen auf den Tisch, das keine komplexen Kohlenhydrate enthält - also kein Traubenzucker, Fruchtzucker, Honig und andere Süßigkeiten.

Macpherson trinke zudem täglich drei Liter Wasser und halte sich mit Sport fit. "Ich liebe Schwimmen, Stand-Up-Paddling, Joggen, Skifahren (im Schnee und Wasserski), Surfen, Wandern, Spinning..." In diesem Zusammenhang rät sie dazu, viele neue Dinge auszuprobieren und geht mit gutem Beispiel voran: "Ich habe neulich einen Hip-Hop-Kurs besucht", sagt sie, gibt aber auch zu, dass sie komplett aus dem Rhythmus gekommen sei. Aber: "Ich habe viel gelacht."

Grün macht glücklich

Trotz gesunder Lebensweise fühlte sich die Australierin vor einigen Jahren allerdings schlapp und ausgelaugt, wie sie weiter verriet. Es stellte sich heraus, dass ihr pH-Wert nicht im Gleichgewicht war. Als sie schließlich jeden Tag ergänzend grünes Gemüse zu sich genommen habe, fühlte sie sich besser. In der Folge gründete sie sogar ihr eigenes Unternehmen "WelleCo", mit dem sie Heilmittel aus alkalisiertem Grüngemüse verkauft. Das Mittel sei gut für Haare, Haut, Verdauung, Zirkulation und das allgemeine Wohlbefinden, so Macpherson.

Wenn allerdings ihr allerletztes Essen bevorstünde, würde Macpherson etwas anderes wählen: "Mein letztes Essen würde Schokolade und Sahne enthalten." Wahrscheinlich würde sie es zusammen mit ihrer Familie einnehmen, wie sie weiter erklärt - "lasst uns hoffen, dass es noch lange nicht soweit ist", schließt das einstige Supermodel.

 

0 Kommentare