AZ-Kommentar US-Medien gegen Trump: In eigener Sache

Clemens Hagen.
Der Politik-Vize über den Widerstand der US-Medien gegen Trump. Foto: dpa

Der Politik-Vize über den Widerstand der US-Medien gegen Trump.

Man stelle sich vor, Angela Merkel würde jeden halbwegs kritischen Fernsehsender, jede halbwegs kritische Zeitung als "Lügenpresse" diffamieren. Undenkbar? Stimmt, in unserem Land tun das bislang glücklicherweise nur die rechten Dumpfbacken von AfD und Pegida.

In Trumps Amerika, der größten Demokratie der Welt, dem "Land der Freien" (Land of the Free), ist es hingegen seit vielen Monaten traurige Realität. Da twittert Mr. President nachts fröhlich von "Fake News" und beschimpft unliebsame Journalisten sogar persönlich.

Die Presse darf sich selbst nicht zu wichtig nehmen, aber eine freie, unabhängige Presse ist wichtig für jede Nation – heutzutage ganz besonders für die USA.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading