AZ-Kommentar Horst Seehofer: Der alte Polit-Fuchs

 Foto: Anne Hund

Der AZ-Berlin-Korrespondent über Seehofers Taktik.

 

Horst Seehofer, den so viele für das schlechte Bild verantwortlich machen, das die GroKo derzeit abgibt, übt sich bei seinem ersten Auftritt in Berlin nach der Bayern-Wahl in demonstrativer Gelassenheit.

Die Botschaft: Die Verluste sind schmerzhaft, aber so schlecht steht die CSU in Bayern doch gar nicht da – zumal sich ein Bündnis mit den konservativen Freien Wählern abzeichnet.

Die Hessen-Wahl und die Regierungsbildung in Bayern verschaffen ihm zudem eine mehrwöchige Verschnaufpause. Danach, so kündigt er an, kann die CSU über alles reden, auch über das Personal.

Einstweilen ist in der CSU der Druck aus dem Kessel. So hat Seehofer, der alte Polit-Fuchs, sich Zeit verschafft, wieder einmal.
 

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading