AZ-Kommentar Die Selbstentlarvung

Die AfD sorgte am Mittwoch für einen Eklat im Landtag - und entlarvte sich damit selbst. Foto: AZ, dpa/Peter Kneffel

Die Politik-Chefin der AZ über das Verhalten der AfD-Abgeordneten.

 

Welch braunen Geistes Kinder die Wortführer der AfD sind, ist nicht erst bekannt, seitdem der Verfassungsschutz den "Flügel" und die Jugendorganisation der Partei vergangene Woche ins Visier genommen hat.

Rechtsradikale, den NS-Terror verharmlosende Ausfälle hat es aus dieser Richtung schon lange vorher gegeben. Die bayerischen AfD-Abgeordneten wussten, unter wessen Fahne sie da im Oktober in den Landtag einzogen.

Deshalb müssen sie aushalten, wenn ihnen der Spiegel vorgehalten wird. Noch mehr, wenn es eine Überlebende des Holocaust tut. Einfach den Saal zu verlassen, ist unverschämt, zeugt von mangelndem Respekt vor den Opfern des NS-Regimes und fehlender Debattenkultur.

Es zeigt zudem, dass diese Parlamentarier gezielt gesetzten Show-Effekten alles unterordnen – auch das Gedenken an den schlimmsten Massenmord in der deutschen Geschichte. Diese Parlamentarier haben sich selbst entlarvt.

  • Bewertung
    118