"Auswintern" von Becken und Rutschen Freibäder werden für die Saison fit gemacht

Im Prinze wurde heute der Startschuss für die Freibadsaison eröffnet. Bis zum ersten Mai werden Münchens Freibäder fir gemacht für die Badesaison. Foto: Daniel von Loeper

Die Stadtwerke München bereiten sich auf die Freibadsaison vor. Ab heute werden die Bäder aus ihrem Winterschlaf geholt, Wiesen, Rutschen und Becken müssen gereinigt werden.

 

München - Von "Auswintern" ist die Rede, wenn ein Freibad für die Badesaison vorbereitet wird. Im Prinzregentenbad sind die Mitarbeiter bereits in vollem Einsatz. "Es gibt noch viel zu tun", sagt Michael Solic, Pressereferent des Prinzregentenbad. "Über den Winter hat sich in den Fugen Moos angesammelt, die Rutschen müssen natürlich ebenfalls gesäubert werden."

Mit Hochdruckreinigern rückt man dem Schmutz zu Leibe. Auch die Bäder selbst müssen trotz der Kälte natürlich noch auf Vordermann gebracht werden. Schwimmmeister Florian geht dieser Aufgabe vorbildlich nach.
Nach der Reinigung des Areals wird der beliebte Prinzestrand neu aufgeschüttet. Mit Volleyballfeld und Liegestühlen soll das perfekte Strandgefühl erzeugt werden.

Und die ersten "Badegäste" ließen sich auch nicht lange bitten, eine Entenfamilie testete gleich mal das Wasser. Bis sich menschliche Schwimmer ins kühle Nass begeben können, dauert allerdings noch drei Wochen. Gemeinsam mit dem Dantebad und dem Schyrenbad eröffnet das Prinzregentenbad am 1. Mai 2016, die übrigen SWM-Bäder öffnen im Laufe des selben Monats.   

Sehen Sie hier die Bilder aus dem Prinze.

 
 

8 Kommentare