Ausweitung des Gebiets Bayernpartei fordert: E-Scooter in ganz München anbieten

Die Bayernpartei will das Gebiet für E-Scooter in München ausweiten. Foto: imago/Ralph Peters

Die Bayernpartei möchte die E-Scooter auf das gesamte Stadtgebiet ausweiten. Die Stadtratsfraktion hat einen entsprechenden Antrag an OB Dieter Reiter (SPD) geschickt.

 

München - E-Scooter seien längst zu einem "Baustein der Mobilität in München" geworden – findet Stadtrat Richard Progl (Bayernpartei). Er will, dass die Geschäftsgebiete auf die ganze Stadt ausgeweitet werden – bisher beschränkt sich dieses größtenteils auf den Mittleren Ring.

"Auch in Außenbezirken, wo die ÖPNV-Anbindung nicht so gut ist, wären E-Scooter eine sinnvolle Verbesserung des Mobilitätsangebots", findet Progl. Doch das dürften nicht alle Stadträte so sehen. Zuletzt gab es immer wieder Ärger im Zusammenhang mit den Elektro-Tretrollern. Etwa wegen Fahrzeugen, die mitten auf Bürgersteigen abgestellt wurden oder Trunkenheitsfahrten.

München-Karte: Hier sind die E-Scooter verboten

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading