Auftakt zur elften Staffel Victoria Swarovski: So hart hat sie sich auf "Let's Dance" vorbereitet

Victoria Swarovski ist die Neue an Daniel Hartwichs Seite bei "Let's Dance" Foto: MG RTL D / Nadine Dilly

"Die größte Herausforderung, der ich mich bisher gestellt habe", beschreibt Victoria Swarovski ihren neuen Moderationsjob bei "Let's Dance". Dementsprechend intensiv hat sie sich auch vorbereitet.

Premiere für Victoria Swarovski (24): Die Sängerin wird heute Abend zum ersten Mal gemeinsam mit Moderator Daniel Hartwich (39) durch die neue Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" führen (immer freitags um 20:15 Uhr). Die 24-Jährige ersetzt Sylvie Meis (39), die nach sieben Staffeln vom Sender aussortiert wurde. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news schwärmt Victoria Swarovski über ihre Vorgängerin und verrät, wie hart sie sich auf ihre neue Rolle als Moderatorin vorbereitet hat.

Frau Swarovski, wie nervös sind Sie vor Ihrer ersten "Let's Dance"-Sendung?

Victoria Swarovski: Ich bin sehr aufgeregt, Lampenfieber gehört dazu. Es ist aber definitiv eine positive Art der Aufregung. Die Vorfreude überwiegt auf jeden Fall, ich kann es ehrlich gesagt gar nicht mehr abwarten, dass es endlich losgeht. Nichtsdestotrotz macht man sich auch mal Gedanken darüber, was bei einer Live-Sendung wie "Let's Dance" alles schief gehen kann. Ich versuche mich aber nicht verrückt zu machen und mich so gut es geht vorzubereiten.

Wie haben Sie sich auf Ihren neuen Moderationsjob vorbereitet?

Swarovski: Die Moderation einer Freitagabend-Live-Show ist die größte Herausforderung, der ich mich bisher gestellt habe, dementsprechend versuche ich mich natürlich so gut es geht darauf vorzubereiten. Mental, indem ich zum Beispiel alle vorangegangenen Staffeln auf DVD angeschaut und Fachbücher zum Thema Moderation gelesen habe. Außerdem mache ich viel Sport, um auch körperlich top fit zu sein, wenn am 9. März zum ersten Mal die Lampen angehen.

Was ist das für ein Gefühl für Sie, in Sylvie Meis' Fußstapfen zu treten? Die Niederländerin hatte den Job ja nicht freiwillig aufgegeben.

Swarovski: Sylvie hat einen tollen Job gemacht, aber letztlich war es die Entscheidung des Senders, die Position neu zu besetzen. Dass die Wahl seitens RTL auf mich gefallen ist, macht mich stolz und ich bin allen Beteiligten sehr dankbar für diese große Chance. Ich freue mich, meinen Teil zu dieser großartigen Show beitragen zu dürfen und werde von der ersten Sendung an immer mein Bestes geben.

Haben Sie noch einmal mit Sylvie Meis gesprochen und sich ein paar Tipps von ihr geholt?

Swarovski: Sylvie und ich sind befreundet. Als es rausgekommen ist, dass ich ihre Nachfolgerin sein werde, haben wir telefoniert. Sie hat mich beglückwünscht und mir ein paar Tipps gegeben.

Wie verstehen Sie sich mit Ihrem Moderationspartner Daniel Hartwich?

Swarovski: Daniel und ich verstehen uns blendend, wir haben immer eine gute Zeit zusammen. Er ist einfach super witzig und es macht unheimlich viel Spaß, mit ihm zu arbeiten. Wir haben uns bei "Let's Dance" kennengelernt, als ich selbst Kandidatin war und bei "Das Supertalent" zusammengearbeitet - wenn auch nicht direkt zusammen vor der Kamera. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zeit bei "Let's Dance", außerdem kann ich bestimmt noch viel von ihm lernen.

Die Kandidaten-Riege ist in diesem Jahr besonders hochkarätig. Auf welchen Promi freuen Sie sich am meisten?

Swarovski: Das Feld der Kandidaten ist wirklich absolute klasse dieses Jahr. Mega (lacht)! Barbara Meier kenne ich schon gut, aber ich freue mich natürlich darauf, jeden einzelnen persönlich kennen zu lernen.

Wer sind für Sie die Favoriten?

Swarovski: Ich bin neutral, bin mir aber sicher, dass es dieses Jahr wieder super spannend werden wird, wer letztlich "Dancing Star 2018" wird. Ich freue mich auf jeden Fall riesig auf die erste Show und die ersten Tänze. Das Niveau wird bestimmt sehr hoch sein. Ich wünsche allen Kandidaten von Herzen viel Glück und vor allen Dingen viel Spaß!

Sie selbst sind 2016 "Dancing Star" geworden. Welche Tipps können Sie den Kandidaten mit auf den Weg geben?

Swarovski: Ich kann sagen, dass "Let's Dance" auf jeden Fall mit die schönste Zeit meines Lebens war. Diese Show ist wirklich etwas Besonderes und hat zumindest mein Leben, positiv auf den Kopf gestellt. Ich würde jedem Kandidaten raten, einfach er selbst zu bleiben, mit Spaß an die Sache ranzugehen und zu trainieren, was das Zeug hält.

Würden Sie gerne auch in Zukunft als Moderatorin arbeiten?

Swarovski: Absolut, sehr gerne sogar.

Liegt damit Ihre Gesangskarriere jetzt erstmal auf Eis?

Swarovski: Die Musik ist meine absolute Leidenschaft. Ich verbringe auch weiterhin so viel Zeit wie möglich im Studio, schreibe Songs und bastle zusammen mit meinem Produzenten an Beats. Generell: Ich bin noch jung und möchte so viel wie möglich in meinem Leben ausprobieren.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null