Auf dem Tollwood 26-Jähriger Münchner randaliert gegen Polizei

Beim Tollwood-Festgelände gab es eine heftige Auseinandersetzung zwischen einem Besucher und der Polizei. Foto: Bernd Wackerbauer

Ein 26-Jähriger hat auf dem Tollwood-Festival gegen Sicherheitsmitarbeiter und die Polizei randaliert. Er versuchte, die Beamten mit dem Kopf zu stoßen, beschimpfte und bedrohte sie. Auf dem Revier wurde er angezeigt.

 

Olympiapark – Am Donnerstagabend waren Polizeibeamte im Bereich des Sommer-Tollwood-Geländes im Olympiapark unterwegs. Sie wurden von Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes angesprochen, die einen Randalierer in einem Zelt festgestellt hatten.

Als die Polizeibeamten eintrafen, war der Randalierer, ein 26-jähriger Münchner, bereits von mehreren Mitarbeitern am Boden fixiert worden. Er beschimpfte die Sicherheitsdienstmitarbeiter und versuchte sie immer wieder anzugreifen. Daraufhin wurde er von den Polizeibeamten gefesselt.

Er veretilte mehrfach Kopfstöße und Fußtritte gegen die Beamten. Außerdem trat er mit dem Fuß gegen die Beifahrertür des Dienstwagens. Das Ergebnis: Mehrere Dellen und Kratzer. Danach bedrohte er die Polizeibeamten verbal und beleidigte sie aus Übelste.

Der Münchner wurde zur Polizeiinspektion 43 (Olympiapark) gebracht und wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung angezeigt. Nach der Anzeigenbearbeitung wurde er wieder entlassen.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading