Astronaut Alexander Gerst "Germanwings-Absturz ist eine unfassbare Tragödie"

Alexander Gerst ist schockiert von dem Absturz der Germanwings-Maschine Foto: dpa

Der tragische Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen hat auch den deutschen Astronauten Alexander Gerst tief erschüttert. Im Gegensatz zu den Opfern sei er bei seiner Reise ein großes Risiko eingegangen.

 

Köln - Auch der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist erschüttert über den Absturz der Germanwings-Maschine in Südfrankreich: "Als ich davon erfahren habe, war das ein Schock für mich. Das ist eine unfassbare Tragödie", sagte der 38-Jährige am Mittwoch in Köln. "Es ist unendlich schade, wenn so viele Menschen ihr Leben verlieren."

Als Astronaut seien er und seine Kollegen mit ihrer Reise ins Weltall wissentlich ein großes Risiko eingegangen. Bei den Opfern des Absturzes sei das nicht so gewesen. "Meine Gedanken sind bei den Angehörigen. Ich hoffe, dass dieses Unglück so schnell wie möglich aufgeklärt wird."

 

0 Kommentare