Vor Spiel der Löwen gegen Bielefeld Stefan Aigner aus Kader gestrichen - Rücktritt als Kapitän!

, aktualisiert am 02.02.2017 - 13:15 Uhr
Steht nicht mehr im Kader: Stefan Aigner. Foto: sampics/Augenklick

Stefan Aigner ist aus dem Kader für das Spiel gegen Arminia Bielefeld gestrichen worden. Zudem ist er nicht länger Kapitän der Löwen. Medizinische Gründe stecken nicht dahinter.

 

München - Was ist da denn los? Stefan Aigner ist von Trainer Vitor Pereira aus dem Kader gestrichen worden. "Einen medizinischen Grund gibt es nicht", so ein Sprecher des Vereins zur AZ. Daher dürften sportliche Gründe die Ursache für die Nicht-Nominierung sein.

Doch nicht nur aus dem Kader ist Aigner geflogen, laut Bild will der Ur-Löwe auch nicht länger Kapitän des TSV 1860 sein. "Ja, das stimmt. Ich habe Trainer Vitor Pereira am Donnerstag darum gebeten, mich so schnell als möglich vom Kapitäns-Amt zu entbinden", so Aigner zur Bild.

Als Grund für diese Entscheidung gibt Aigner sportliche Gründe und auch seine Verletzungsmisere an. "Ich bin im Sommer zurückgekommen, um mit 1860 Erfolg zu haben. Der Aufstieg in die Bundesliga war das klare Ziel. Aber durch verschiedene Umstände, wie Verletzungen und Personalwechsel, hat sich die Situation grundlegend verändert. In dieser neuen Situation kann ich das Amt des Kapitäns nicht zu 100 Prozent ausführen", zitiert die Bild den Mittelfeldmann.

Da Aigner noch nicht in der Form des Sommers sei, wolle er sich jetzt rein auf das Sportliche konzentrieren.

 

41 Kommentare