Arbeitsunfall im Westend Bauarbeiter nach Schädelbruch gestorben!

Dem Gerüstbauer fiel eine rund 20 Kilogramm schwere Holzbohle auf den Kopf. Er musste mit einem offenen Schädelbruch in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wenige Tage später erlag er seinen Verletzungen. (Archivbild) Foto: dpa

Am Mittwoch verletzte sich ein Gerüstbauer bei Bauarbeiten im Westend schwer - er musste mit einem offenen Schädelbruch ins Krankenhaus gebracht werden. Dort erlag der 44-Jährige seinen Verletzungen am Sonntag.

 

Westend - Wie bereits berichtet, errichteten am letzten Mittwoch, gegen 09:45 Uhr, vier Gerüstbauer an einer Fassade eines Anwesens in der Westendstraße ein rund 12 Meter hohes Baugerüst.

Während dieser Bauarbeiten kam es zu einem folgenschweren Unfall. Ein 44-jähriger Gerüstbauer wurde durch eine ca. 20 Kilogramm schwere Holzbohle am Kopf verletzt. Er erlitt einen offenen Schädelbruch und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Der Bauarbeiter verstarb am Sonntagabend, gegen 21:15 Uhr, an seinen schweren Verletzungen.

Zur Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion bei der Staatsanwaltschaft München I beantragt.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading