Angetrunkene Frauen belästigt Polizei nimmt Grapscher fest und erteilt Wiesn-Verbot

Nicht nur uniformierte Polizisten sind auf der Wiesn unterwegs. Auch Zivilkräfte beobachten das Geschehen. Foto: dpa

Zwei junge Männer aus Afghanistan gehen auf dem Oktoberfest gezielt betrunkene Frauen an - sie werden dabei von Zivilpolizisten beobachtet und sofort festgenommen.

München – Am späten Sonntagabend haben Zivilpolizisten auf dem Wiesn-Gelände zwei 18 und 19 Jahre alte Männer aus Afghanistan dabei beobachtet, wie diese gemeinsam gezielt angetrunkene Frauen ansprachen und belästigten.

Als die beiden schließlich immer zudringlicher wurden und ein 24-jährige Schweizerin und ihre 26-jährige Freundin begrapschten, gingen die Beamten sofort dazwischen und nahmen den stark betrunkenen 19-Jährigen (1,8 Promille) und seinen nüchternen Komplizen fest. Die 26-Jährige zeigte die Grapscher wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage an.

Gegen die beiden Flüchtlinge, die in einer Gemeinschaftsunterkunft gemeldet sind, wurde beim Kreisverwaltungsreferat ein Betretungsverbot für die Wiesn beantragt.